Rimegepant

Akute Migräne: Wirksamkeit in klinischer Phase-3-Studie

11.07.2019 Eine im New England Journal of Medicine veröffentlichte Studie zeigt, dass Rimegepant bei akuten Migränekopfschmerzen Schmerzen lindern und lästige Symptome bei Menschen mit Migräne reduzieren kann.

Die Studie bewertete Rimegepant in einer randomisierten Doppelblindstudie mit mehr als 1.000 Männern und Frauen mit Migräne in 49 Zentren in den USA. Die Teilnehmer nahmen randomisiert eine Tablette Rimegepant oder eine adäquate Placebo-Tablette während eines Migräneanfalls ein, sobald sich mittlere oder starke Schmerzen entwickelten.

Vor der Einnahme der Tablette und 48 Stunden danach beantworteten die Patienten in einem elektronischen Tagebuch Fragen zu ihren Schmerzen und ihren belastendsten Symptomen. Die Teilnehmer wählten ihr unangenehmstes Symptom aus einer Liste aus, darunter Intoleranz gegenüber Licht, lauten Geräuschen oder Übelkeit.

Wirksamkeit

Zwei Stunden nach der Einnahme ihrer Tabletten waren 19,6% der Patienten in der Rimegepant-Gruppe schmerzfrei, verglichen mit 12,0% in der Placebogruppe – ein statistisch signifikanter Unterschied. Die Freiheit von ihren störendsten Symptomen trat bei 37,6% der Patienten in der Rimegepant-Gruppe und 25,2% in der Placebogruppe auf.

Nebenwirkungen

Die Nebenwirkungen waren minimal, wobei Übelkeit und Harnwegsinfektionen die einzigen Nebenwirkungen waren, die bei mehr als 1% der Patienten in jeder Gruppe berichtet wurden; es wurden keine unerwünschten kardiovaskulären Effekte beobachtet.

Diese Ergebnisse bestätigen, dass der Wirkmechanismus von Rimegepant – der den CGRP-Signalweg blockiert – effektiv Schmerzen und damit verbundene Symptome lindert, die bei akuten Migräneattacken auftreten, sagte Studienautor Richard B. Lipton vom Albert Einstein College of Medicine.
© arznei-news.de – Quellenangabe: New England Journal of Medicine – DOI: 10.1056/NEJMoa1811090



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Erfahrungsberichte werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht. Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)! Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)