Rückruf Typhus-Impfstoff Typhim

Impfung – Impfstoffe

Rückruf einiger Chargen des Typhus-Polysaccharid-Impfstoffes Typhim Vi®. Die Firma Sanofi-Pasteur nimmt an, dass sie möglicherweise einen zu geringen Antigengehalt haben.

Welche Chargen sind betroffen ?

  • G0327-2  Verf. Dat. 30.06.2013
  • G0529-1  Verf. Dat. 30.09.2013
  • G0531-2  Verf. Dat. 30.09.2013
  • G0531-3  Verf. Dat. 30.09.2013

Weitere Hinweise von Sanofi-Pasteur dazu:

  • Rote Hand

    Rote Hand Brief
    Wichtige Informationen über ein Arzneimittel

    Wenn Sie mit einer dieser Chargen geimpft worden sind, bestehen keine Sicherheitsbedenken.

  • Mit Typhim Vi® Geimpfte haben möglicherweise nicht genug Antigene erhalten. Trotzdem wird nicht zu einer verfrühten Wiederholungsimpfung geraten.
  • Mit Typhim Vi® kann weiterhin geimpft werden, sofern sie nicht zu den oben aufgeführten Chargen gehören.

Der Impfstoff Typhim Vi®

Typhim Vi kommt zur Anwendung bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab 2 Jahren. Es soll eine aktive Immunisierung gegen das Bakterium
Salmonella Typhi (Salmonella enterica ssp. enterica Serovar Typhi) bewirken. Salmonella Typhi kann die Krankheit Typhus auslösen.

© arznei-news.de – Quelle: Chargenrückruf Typhim Vi®, Sept. 2012



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)