Rufinamid (Inovelon): Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Zu den News und Infos von: Rufinamid (Inovelon)

Nebenwirkung und keine wirkung

Anonymous sagte am 10.06.2018:
Mein Sohn nahm 3 Monate Rufinamid. Keine Besserung der Anfalls Situation, sehr schläfrig und auch nach der eindosierung war er meist sehr träge und sehr desinteressiert, lachte kaum mehr. Dazu kamen noch erhebliche Verdauungsstörungen – kein selbstständiger Stuhlgang mehr. 7 Wochen Einlauf und movicol gaben welche nur sehr gering wirkten. Dann war er so träge und teilnahmslos das wir ins Spital gefahren sind – nicht konvulsiver Status epilepticus. Jetzt haben wir das Medikament abgesetzt und er ist wieder der fröhliche plappernde junge den ich kenne. Keine Verschlechterung der Anfälle.


Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)