Rufinamid (Inovelon): Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Zu den News und Infos von: Rufinamid (Inovelon)

Nebenwirkung und keine wirkung

Anonymous sagte am 10.06.2018:
Mein Sohn nahm 3 Monate Rufinamid. Keine Besserung der Anfalls Situation, sehr schläfrig und auch nach der eindosierung war er meist sehr träge und sehr desinteressiert, lachte kaum mehr. Dazu kamen noch erhebliche Verdauungsstörungen – kein selbstständiger Stuhlgang mehr. 7 Wochen Einlauf und movicol gaben welche nur sehr gering wirkten. Dann war er so träge und teilnahmslos das wir ins Spital gefahren sind – nicht konvulsiver Status epilepticus. Jetzt haben wir das Medikament abgesetzt und er ist wieder der fröhliche plappernde junge den ich kenne. Keine Verschlechterung der Anfälle.


Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Komma, Punkt und Absatz setzen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren