Sarilumab (Kevzara) Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Zu den News und Infos von: Sarilumab (Kevzara)


Anonymous sagte am 26.02.2018:
seit dem 7.2.18 spritze ich mit einer pen spritze 200 mg kevzara 14tägig in der unteren bauchdecke. bis jetzt fingersteifigkeit, geschwollene fussgelenke, erhöhter blutdruck und starkes kältegefühl im körper. ist das immunsystem gefährdet? tagtägliche schmerzen in fingern und gelenken. wann tritt eine besserung ein?
mein lebensalter beträgt 77 jahre und männlich.
hrm sagte am 15.02.2019:
Seit 15. 11.18 spritze ich kevzara 200 mg 14-tägig in die Bauchdecke.
Vorher ca. 9 Jahre Adalimumab Spritzen mit gutem Erfolg,der dann allerdings
ausblieb und sehr schmerzhafte Fußknöchelschwellungen nach sich zog.
Starke Gelenkschwellungen besonders der rechten Hand sowie Schmerzen
der beiden Schultern folgten. z.Z. trotz der Kevzara 200 mg Spritze alle 14 Tage habe ich früh morgens tagtäglich unendliche Schmerzen in den Händen, den Schultergelenken, eine bleierne Müdigkeit und ebenso ein körperliches Kältegefühl.
Ohne mehrfache Einnahme von Ibuflam 600 mg Tabletten ist es kaum auszuhalten
Ist Besserung in Sicht lt. Literatur nach 24 Wochen der Anwendung ?
Alter 74 Jahre – weiblich
S.R. sagte am 03.05.2019:
Habe das Medikament Kevzara neu verordnet bekommen. Die erste Spritze erfolgte am 30.4 danach bekam ich einen Tag später im kompletten Gesicht rote juckende Pusteln die jetzt schon 3 Tage anhalten. Nach Rücksprache mit meinem Arzt eine eindeutige Nebenwirkung ich werde daher keine weiteren Kevzara Spritzen mehr verabreichen. 

MJ 03042020 sagte am 03.04.2020:
Seit Januar 2020 setzte ich mir alle 14 Tage die Kevzara 200mg Spitze in den Oberschenkel. Die Umstellung erfolgte, weil ich mit Metotrexat Probleme hatte. Seit ich Kevzara spritze funktionieren meine Zehen sehr gut, doch dafür sine die Hand-gelenke an Finger und Daumen völlig explodiert. Da die Erfahrungen mit Kevzara noch völlig unbekannt sind, frage ich mich, ob ich nach dem Absetzen am 06.03.20 wegen einer bevorstehenden OP, nun nochmals damit beginnen soll. Da die Wir-kung nicht so vielversprechend war.

Kevtara sagte am 13.06.2020:
Hallo. Seit ca. 6 Wochen spritze ich mir Kevzara 200mg in den Bauch (aller 14 Tage). Angeblich sollte es schnell wirken ??? Doch bis jetzt merke ich kaum etwas. Meine rechte Hand ist dick und schmerzt. Laufen geht nur unter Schmerzen .Ständig muss ich Schmerztabletten nehmen. Muss ja irgendwie damit arbeiten.
Wenn das so bleibt ??? Ich kann so nicht ewig bleiben !
Hab schon viele Alternativen vorher gehabt, immer mit den Nebenwirkungen zu kämpfen. Bin mit meinem Latein am Ende.

Ydnam sagte am 28.08.2020:
Nehme jetzt Sarilumab seid 8wochen. Habe schon eine ganze Menge am Medikamenten durch.Am Anfang fand ich ging es mir besser.Seid ein paar Tagen habe ich wieder mehr schmerzen vorallen in dem Füssen ,kniee. ..Finger ….Bin sehr müde und fühl mich ausgelaugt. Nehm zum Sarilumab 5mg prednisolon uns MTX 1mal wöchentlich. Bin eigendlich kein Mensch der schnell aufgibt .Werde noch etwas Geduld haben und das Sarilumab weiter hin nehmen weil jedes medikament eine Weile brauch um zu wirken .Sollt es nich besser werden ist auch dieses Medikament nicht das richtige für mich. Langsam bin ich auch am Ende meiner Kräfte .

Anonymous sagte am 24.01.2021:
Grüsse Euch ich bin die ninne. ich nehme das Medikament seit Oktober 20. 150mg naja ich kann noch nix sagen da ich das cortison auch nehme bin zwar jetzt schon auf 5mg von 30mg herunten seit ich weniger Cortison nehme kenn ich das meine Knie u.fingegelenke wieder etwas Schmerzen..so Nebenwirkungen hab ich Gott sei Dank keinenur die Einstichstelle juckt nach 2tagen aber das ist das geringste. ich hoffe das es bald so richtig anschlägt.Meine Haare hatte ich bei der ersten etwas verloren.hatte vor Weihnachten einen richtig heftigen Rheumaschub das ich gemeint hab ich habe Betonklötze an den Beinen ich könnte nicht aufsteh hab auch die Medikamenten Liste schon durch. am längsten hatte ich das Humors und zum Schluss das ROActemra da war alles wie weggeblasen. die 1.infusion half sofort nur etwas müde war ich hab ich sehr gut vertragen ca..8 jahre hatte ich
Diese Medikament..Glg.

Thami sagte am 24.01.2021:
Hallo, seit Ende August spritze ich kevzara 200mg alle 14 Tage. Seit ich das Prednisolon abgesetzt habe, Anfang November hab wieder bei Bewegungen Gelenkschmerzen in der Nacht, schlimmer wird wenn die Gelenke tagsüber belastet werden. Ich vertrage bis jetzt gut nur an einzelnen Tagen fühle ich mich sehr kraftlos wenig belastbar, nach leichte Anstrengungen muß ich mich immer wieder ausruhen.

Anonymous sagte am 16.03.2021:
Karola, 55 Jahre
Hallo, seit April 2020 spritze ich mir aller 14 Tage; Kevzara 200 mg.
Am Anfang meiner Therapie (2019) bekam ich Kortison und einmal wöchentlich Metex. Das hat mir sehr gut geholfen. Doch nach einiger Zeit hatte ich mit Nebenwirkungen zu kämpfen: Haarausfall, trockenen juckende Haut, Schleimhautentzündungen und sehr starke Übelkeit. Ich spritze mir im Moment nur noch aller 3 Wochen Metex und hoffe das ich es bald nicht mehr nehmen muss.
Ich persönlich kann sagen, das die Kombi Metex und Kevzara mein Allgemeinzustand extrem verbessert hat. Nun hoffe ich, dass dies auch ohne Metex so bleibt. Natürlich gibt es bei mir auch Tage, da schmerzt irgendein Gelenk extrem. Doch nicht länger wie 3 Tage. Also bis jetzt bin ich mit Kevzara sehr zufrieden.

shackleton sagte am 19.07.2021:
Ich habe 2 Monate lang Kevzara 200 mg gespritzt, mein Zustand hat sich verschlechtert (vor allem die Hände und jetzt – neu – die Füße). Kevzara hat nicht mal zum Ansatz geholfen, und mich extrem müde gemacht.


Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Schreiben Sie über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Komma, Punkt und Absatz setzen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren