Savolitinib – Nierenkrebs, Nierenkarzinom

Vielversprechend bei seltenem Nierenzellkarzinom

24.06.2017 Savolitinib zeigte klinische Aktivität bei Patienten mit metastasierendem papillären Nierenzellkarzinom (PRCC), deren Tumoren durch Überaktivität des MET-Signalweges angetrieben wurden, aber bei Patienten, deren Tumoren die MET-Anomalie fehlte, war es nicht wirksam, schreiben die Forscher vom Dana-Farber Cancer Institute.

Diese Ergebnisse aus einer einarmigen, multizentrischen klinischen Phase II Studie, die im Journal of Clinical Oncology publiziert wurden, legen nahe, dass Savolitinib vielversprechend als personalisierte Behandlung für eine Untergruppe von Patienten mit metastasiertem papillären Nierenzellkarzinom ist, schreiben die Wissenschaftler um Dr. Toni Choueiri.

Papilläres Nierenzellkarzinom

Allein in den USA wurden im Jahr 2017 etwa 6.400 Fälle von PRCC diagnostiziert, im Vergleich zu insgesamt 64.000 Fällen von Nierenkrebs. Die meisten von ihnen werden als klarzelliges Nierenzell-Karzinom eingestuft. Papilläre Nierenzellkarzinome sind nicht-klarzellige Formen von Nierenkrebs. Es gibt keine guten Behandlungsoptionen für fortgeschrittene oder metastatische PRCC, schreiben die Forscher.

Die aktuelle Studie testete Savolitinib, ein potenter und selektiver MET-Inhibitor, bei 109 Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem PRCC. Von den 109 Patienten hatten 40 Prozent Tumoren, die von MET getrieben wurden, 42 Prozent hatten Tumoren, die nicht durch MET wuchsen, und der MET-Status bei 17 Prozent der Patienten war unbekannt.

Wirksamkeit bei PRCC

Nach der Analyse der Befunde erreichten 18 Prozent der Patienten mit MET-getriebenen Krebsformen eine signifikante Schrumpfung ihrer Tumoren, und 50 Prozent eine stabile Erkrankung. Im Gegensatz dazu zeigte keiner der Patienten mit MET-unabhängigen Tumoren eine Schrumpfungsreaktion, und nur 24 Prozent hatten eine stabile Erkrankung.

Darüber hinaus war die Zeitspanne nach der Behandlung vor dem Beginn des Krebswachstums in der MET-getriebenen Tumorgruppe signifikant länger – 6,2 Monate gegenüber 1,4 Monaten.

Diese Daten unterstützen die Hypothese, dass Savolitinib Antitumor-Aktivität bei Patienten mit MET-getriebenen papillären Nierenzellkarzinomen erreicht, schrieben die Autoren.

Obwohl einige Patienten ihre Dosierung reduzierten und zwei Patienten die Behandlung wegen der Nebenwirkungen einstellten, sagten die Forscher, war das Medikament im Allgemeinen gut verträglich.
© arznei-news.de – Quelle: Journal of Clinical Oncology, Juni 2017



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)