Sci-B-Vac gegen Hepatitis B

Hepatitis B: Zweite Phase-3-Studie mit Sci-B-Vac erfüllt primäre und sekundäre Endpunkte

10.01.2020 VBI Vaccines berichtet über die Top-Line-Daten von CONSTANT, der zweiten zulassungsrelevanten Phase 3-Studie, in der die Beständigkeit der Chargenfertigung von Sci-B-Vac, dem dreiwertigen Hepatitis B (HBV)-Impfstoff des Unternehmens, bewertet und die Sicherheit und Immunogenität von Sci-B-Vac mit dem derzeit auf dem Markt befindlichen HBV-Impfstoff Engerix-B von GlaxoSmithKline verglichen wurde.

In der Phase-3-Studie, an der 2.838 Erwachsene im Alter von 18-45 Jahren teilnahmen, wurden sowohl die primären als auch die sekundären Endpunkte erreicht.

Beständigkeit der Chargen

Der primäre Endpunkt der Studie war die Konsistenz der Immunantwort von Charge zu Charge, gemessen durch die geometrische Mittelkonzentration (GMC) der Antikörper über drei unabhängige, nacheinander hergestellte Chargen von Sci-B-Vac, vier Wochen nach der dritten Impfung.

Zusammen mit den positiven Sicherheits- und Immunogenitätsergebnissen der PROTECT-Phase-3-Studie – Daten, die im Juni 2019 bekannt gegeben wurden – bilden diese Daten die Grundlage für die Zulassungsanträge in den USA, Europa und Kanada, die voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 anlaufen werden.

Nichtunterlegenheit bei Immunogenität

Ein sekundärer Endpunkt der Studie war die nicht unterlegene Immunogenität, gemessen an den Seroprotektionsraten (SPR) am Tag 196, einen Monat nach Abschluss der vollständigen Impfung mit Sci-B-Vac oder Engerix-B.

Am Tag 196 betrug die gepoolte SPR bei den Probanden, die Sci-B-Vac erhielten, 99,3% im Vergleich zu 94,8% bei Teilnehmern, die Engerix-B® erhielten – ein Unterschied von 4,49%; 95% Konfidenzintervall (CI) [2,90%, 6,63%] – ausgehend von 90,4% für Sci-B-Vac und 51,6% für Engerix-B am Tag 168, nach nur zwei Impfungen.

Zusätzlich zum Nachweis der Nichtunterlegenheit lag die SPR, die mit Sci-B-Vac im Vergleich zu Engerix-B erreicht wurde, sowohl nach zwei als auch nach drei Impfungen höher.

Sicherheit und Verträglichkeit

Die Sicherheit und Verträglichkeit in CONSTANT entsprach dem bekannten Sicherheitsprofil von Sci-B-Vac. Es wurden keine neuen Sicherheitsrisiken identifiziert und in beiden Kohorten keine Sicherheitssignale beobachtet. Die integrierte Analyse der Sicherheitsdaten aus den beiden Studien PROTECT und CONSTANT ist im Gange, schreibt das Unternehmen.

Zwei vs. drei Dosen

Eine explorative Analyse in CONSTANT verglich auch die SPR nach zwei Dosen Sci-B-Vac (an Tag 168) mit der SPR nach drei Dosen Engerix-B (an Tag 196). Zu diesen Zeitpunkten betrug die SPR 90,4% für Sci-B-Vac und 94,8% für Engerix-B – eine Differenz von -4,3%; 95% CI [-6,48%, -1,90%].

Gemäß der häufig verwendeten statistischen Marge der Nichtunterlegenheit für Impfstoffe, die als untere Grenze des 95%igen KI von über -10% definiert ist, zeigte diese Analyse nach zwei Dosen Sci-B-Vac (an Tag 168) im Vergleich zu drei Dosen Engerix-B (an Tag 196) eine Nichtunterlegenheit.

In ähnlicher Weise zeigen zu diesen Zeitpunkten vorläufige Daten aus der integrierten Immunogenitätsanalyse sowohl der PROTECT- als auch der CONSTANT-Studie bei Probanden im Alter von 18-45 Jahren einen Unterschied in der SPR von -4,2%; 95% CI [-6,38%, -1,99%].

Der Vergleich der zwei vs. drei Dosen ist nicht Teil des behördlichen Zulassungsverfahrens und würde nicht in die erwartete Indikation, die das Unternehmen anstreben wird, einbezogen werden, trägt aber zum robusten Immunogenitätsprofil von Sci-B-Vac bei, schließt das Unternehmen.
© arznei-news.de – Quellenangabe: VBI Vaccines.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Erfahrungsberichte werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht. Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)! Polemik, Hetze und persönliche Angriffe sind nicht erwünscht. Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)