Secukinumab (Cosentyx) bei Psoriasis-Arthritis

KurzInfo

News – Einsatz bei Psoriasis-Arthritis

Phase 3: Wirksamkeit bei Psoriasis-Arthritis

02.10.2015 Novartis hat Ergebnisse aus der Phase-III-FUTURE-1-Studie für Secukinumab (Markenname Cosentyx) bei Psoriasis-Arthritis (PsA) veröffentlicht.

In dieser Studie erreichte das Medikament den primären Endpunkt mit einer Senkung von 20% bei den American College of Rheumatology Kriterien (ACR-Ansprechen – ACR 20) in der 24. Woche und zeigte damit eine schnelle und signifikante klinische Verbesserung im Vergleich zu Placebo. Darüber hinaus erreichte der Wirkstoff alle sekundären Endpunkte, einschließlich Verbesserungen bei Haut und Gelenkerkrankungen und Progression der Gelenkstrukturschäden.

Die Ergebnisse zeigten, dass die Hälfte der Patienten in beiden Secukinumab Dosisgruppen ACR 20 Ansprechen erreichten im Vergleich zu nur 17,3% der Placebo-Patienten. Klinisch signifikante Verbesserungen bei den mit dem Wirkstoff behandelten Patienten wurden bereits in der 1. Behandlungswoche beobachtet und während der gesamten 52 Wochen der Behandlung aufrechterhalten.

Das Sicherheitsprofil des Medikaments stand im Einklang mit jenem des großen Psoriasis-Programms mit fast 4.000 Patienten und das Arzneimittel wurde auch in dieser Studie gut vertragen. Die häufigsten Nebenwirkungen waren Erkältung, Kopfschmerzen und Infektionen der oberen Atemwege.
© arznei-news.de – Quelle: Novartis, Sept. 2015

Wirksamkeit in allen wichtigen Erscheinungsformen der Psoriasis-Arthritis; langanhaltende Hemmung des radiographischen Progressionsverlaufs durch Cosentyx

12.06.2019 Novartis hat neue Daten aus der MAXIMISE-Studie zur Bewertung der Wirksamkeit und Sicherheit von Cosentyx (Wirkstoff Secukinumab) bei der Behandlung von axialen Manifestationen der Psoriasis-Arthritis (PsA) veröffentlicht.

MAXIMISE

Die laufende 52-wöchige Phase-IIIb-Studie erreichte sowohl ihren primären als auch ihren wichtigsten sekundären Endpunkt: 63,1% der mit Cosentyx 300 mg und 66,3% der mit Cosentyx 150 mg behandelten Patienten erreichten ASAS20 in Woche 12 (gegenüber 31,3% unter Placebo).

Bereits in der vierten Woche wurde ein schneller Beginn der Besserung verzeichnet, wobei die Studie ein günstiges Sicherheitsprofil zeigte, das mit früheren klinischen Studien übereinstimmt.

FUTURE 5

Novartis veröffentlichte auch neue Daten aus der FUTURE 5 Studie, die bei fast 90% der mit Secukinumab 300 mg über einen Zeitraum von 2 Jahren behandelten Patienten mit Psoriasis-Arthritis keine radiologische Progression (mTSS <0,5) zeigten.

Die Studie untersuchte die Wirkung von Cosentyx auf die Anzeichen und Symptome von PsA sowie die Hemmung der radiologischen Progression von PsA.

Diese Daten zeigen, dass 89,5% (300mg), 82,3% (150mg) und 81,1% (150mg ohne Aufladedosis [LD]) der mit Cosentyx behandelten PsA-Patienten nach 2 Jahren keine radiologische Progression aufwiesen.

Klinisches Ansprechen, wie die Kriterien des American College of Rheumatology (ACR20/50) und des Psoriasis Area and Severity Index (PASI 90/100), wurden ebenfalls über einen Zeitraum von 2 Jahren beibehalten, wobei 77% der Cosentyx 300mg-Patienten ACR20, 51,9% ACR50, 70,1% PASI 90 und 49,5% PASI 100 erreichten.

Ergebnisse wurden auch bei der niedrigsten Dosis von Cosentyx 150mg (79,4% ACR20, 52,6% ACR50, 59,2% PASI 90 und 44,2% PASI 100) erzielt.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Novartis

EXCEED: Vergleichsstudie von Secukinumab mit Humira bei PsA

04.11.2019 Novartis hat die Ergebnisse der EXCEED direkte Vergleichsstudie bekanntgegeben, in der Cosentyx (Secukinumab) mit Humira (Adalimumab) bei Patienten mit aktiver psoriatischer Arthritis (Psoriasis-Arthritis; PsA) verglichen wurde.

Während Cosentyx die statistische Signifikanz für die Überlegenheit in ACR 20, dem primären Endpunkt der EXCEED-Studie, nur knapp verfehlte, zeigte es numerisch höhere Ergebnisse als Humira.

Statistisch signifikante Vorteile von Cosentyx gegenüber Humira in PsA-spezifischen Endpunkten wurden in einer vordefinierten Sensitivitätsanalyse beobachtet.

Die Studie zeigte ein einheitliches und günstiges Sicherheitsprofil für Cosentyx im Einklang mit früheren klinischen Studien stehend. Es wurden keine neuen Sicherheitssignale beobachtet, schreibt das Unternehmen.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Novartis