Selinexor plus Dexamethason

Orales Selinexor-Dexamethason bei refraktärem (triple class) Multiplen Myelom

25.08.2019 Die Kombination von Selinexor und Dexamethason scheint bei der Behandlung von Patienten mit Multiplem Myelom, die nicht auf Standardtherapien angesprochen haben, wirksam zu sein laut einer im New England Journal of Medicine veröffentlichten Studie.

Ajai Chari vom Tisch Cancer Institute an der Icahn School of Medicine am Mount Sinai in New York City und Kollegen rekrutierten insgesamt 122 Patienten für eine multizentrische, offene Phase 2b-Studie.

Patienten mit refraktärem (triple class) Multiplen Myelom

Die Patienten hatten im Durchschnitt sieben frühere Behandlungen und waren im Mittel 65 Jahre alt. 53 Prozent der Patienten hatten auch zytogenetische Anomalien mit hohem Risiko. Die Patienten erhielten 80 mg orales Selinexor und 20 mg Dexamethason zweimal pro Woche in vierwöchigen Zyklen.

Sie waren gegenüber mindestens einem Proteasom-Inhibitor, einem immunmodulatorischen Medikament und Daratumumab refraktär.

Wirksamkeit

Die Forscher fanden heraus, dass 26 Prozent der Patienten ein partielles Ansprechen oder besser erreichten, und zwei Patienten eine vollständige Remission. 39 Prozent der Patienten erreichten ein minimales Ansprechen oder besser. Insgesamt betrug die mittlere Ansprechdauer 4,4 Monate, das mittlere progressionsfreie Überleben 3,7 Monate und das mittlere Gesamtüberleben 8,6 Monate.

Nebenwirkungen

Die meisten Nebenwirkungen waren von Grad 1 oder 2, einschließlich Erschöpfung und Übelkeit; 73 Prozent der Patienten wiesen eine Thrombozytopenie auf.

Diese Studie ist wichtig für Patienten mit Multiplem Myelom, die keinen Erfolg bei mehreren anderen Therapien hatten, sagte Chari. Immer mehr Patienten entwickeln Resistenzen gegen die bei der Behandlung des Multiplen Myeloms eingesetzten Standardmedikamente, und das Gesamtüberleben dieser Patienten ist kurz, manchmal weniger als drei Monate, schreiben die Studienautoren.
© arznei-news.de – Quellenangabe: New England Journal of Medicine – DOI: 10.1056/NEJMoa1903455



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Erfahrungsberichte werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht. Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)! Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)