Solithromycin (Solitaire-Oral)

Solithromycin (früher bekannt unter den Namen CEM-101 und OP-1068; Markenname Solitaire-Oral) ist ein Ketolid Antibiotikum, das für die Behandlung von ambulant erworbener Pneumonie und anderen Infektionen entwickelt wurde. Es soll das erste Makrolid-Antibiotikum in intravenöser, oraler und pädiatrischer Suspensionsform seit 20 Jahren sein.

Solithromycin wirksam gegen Lungenentzündung in Phase III Studie

solithromycin05.01.2015 Cempra Pharmaceuticals berichten, dass ihr Antibiotikum Solitaire-Oral (Wirkstoff Solithromycin) die Ziele bezüglich der Wirksamkeit in einer Phase III-Studie mit Patienten mit schwierig zu behandelnder ambulant erworbener bakterieller Lungenentzündung erreicht hat.

Die Firma sagt, dass ihr Medikament – ein Makrolid der nächsten Generation – beim  frühen klinischen Ansprechen (72 Stunden) im Vergleich zu Moxifloxacin, ein älteres Mitglied der weit verbreiteten Makrolid-Antibiotika, statistisch nicht unterlegen war.

Die Sicherheitsprofile waren ebenfalls ähnlich, wobei die am häufigsten berichteten Nebenwirkungen bei Solithromycin und Moxifloxacin

  • Kopfschmerzen (4,5% vs. 2,5%),
  • Diarrohea (4,2% vs. 6,5%),
  • Übelkeit (3,5% vs. 3,9%),
  • Erbrechen (2,4% vs. 2,3%) und
  • Schwindel (2,1% vs. 1,6%) waren.

Derzeit läuft eine weitere Phase-III-Studie mit intravenöser Form des Medikaments, sowie eine Phase-III-Studie, die die Wirksamkeit einer oralen Form gegen die Standardtherapie (Ceftriaxon / Azithromycin) bei Patienten mit unkomplizierter Gonorrhoe und Chlamydien-Infektionen prüft. Eine pädiatrische klinische Phase-Ib-Studie mit Solithromycin läuft ebenfalls.
© arznei-news.de – Quelle: Cempra, Jan. 2015



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Mit dem Klick auf den 'Kommentar abschicken' bestätigen Sie, dass Sie der Veröffentlichung ihres Kommentars (Frage, Erfahrung) auf Arznei-News.de zustimmen. Kommentare werden nach Prüfung freigegeben.