Tee ist gut für die Gesundheit, verringert Sterberisiko

Inverser Zusammenhang bei der Sterblichkeit aufgrund aller Herz-Kreislauf-Erkrankungen, ischämischen Herzkrankheiten und Schlaganfall

Tee ist gut für die Gesundheit, verringert Sterberisiko

31.08.2022 Der Konsum von zwei oder mehr Tassen Tee pro Tag ist mit einem geringeren Sterblichkeitsrisiko verbunden, unabhängig von genetischen Variationen im Koffeinstoffwechsel. Dies geht aus einer in den Annals of Internal Medicine veröffentlichten Studie hervor.

Dr. Maki Inoue-Choi von den National Institutes of Health in Bethesda, Maryland, und Kollegen untersuchten in einer prospektiven Kohortenstudie mit 498.043 Männern und Frauen im Alter von 40 bis 69 Jahren aus der U.K. Biobank den Zusammenhang von Teekonsum mit der Gesamtmortalität und der ursachenspezifischen Mortalität sowie die mögliche Veränderung der Wirkung durch genetische Variationen im Koffeinstoffwechsel.

  • Die Forscher fanden heraus, dass ein höherer Teekonsum in moderatem Maße mit einem geringeren Gesamtmortalitätsrisiko bei denjenigen verbunden war, die zwei oder mehr Tassen pro Tag während einer mittleren Nachbeobachtungszeit von 11,2 Jahren tranken.
  • Die Hazard Ratios (95-Prozent-Konfidenzintervalle) betrugen 0,95 (0,91 bis 1,00), 0,87 (0,84 bis 0,91), 0,88 (0,84 bis 0,91), 0,88 (0,84 bis 0,92), 0,91 (0,86 bis 0,97) bzw. 0,89 (0,84 bis 0,95) für diejenigen, die eine oder weniger, zwei bis drei, vier bis fünf, sechs bis sieben, acht bis neun bzw. zehn oder mehr Tassen Tee pro Tag tranken, im Vergleich zu denen, die keinen Tee tranken.
  • Für die Sterblichkeit aufgrund aller Herz-Kreislauf-Erkrankungen, ischämischer Herzkrankheiten und Schlaganfälle wurde ein umgekehrter Zusammenhang festgestellt.
  • Die Ergebnisse waren ähnlich, unabhängig davon, ob die Teilnehmer auch Kaffee tranken und unabhängig vom genetischen Score für den Koffeinstoffwechsel.

„Diese Ergebnisse geben Teetrinkern Sicherheit und legen nahe, dass schwarzer Tee Teil einer gesunden Ernährung sein kann“, schreiben die Autoren.

© arznei-news.de – Quellenangabe: Annals of Internal Medicine – https://doi.org/10.7326/M22-0041

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.