Temozolomid (Temodal)

Temozolomid (TMZ; Markennamen Temodar, Temodal und Temcad) ist ein orales Chemotherapeutikum / Zytostatikum. Es ist ein Alkylierungsmittel, das zur Behandlung einiger Hirntumore, als Zweitlinienbehandlung für Astrozytome und als Erstlinienbehandlung für Glioblastoma multiforme eingesetzt wird.

Kombination mit Olaparib (Lynparza) zeigt frühes Potenzial bei Patienten mit rezidivierendem kleinzelligen Lungenkrebs

18.08.2019 Der PARP-Inhibitor Olaparib (Lynparza) zeigte in Kombination mit dem Chemotherapeutikum Temozolomid (Temodal) klinische Wirksamkeit bei Patienten mit rezidiviertem kleinzelligen Lungenkrebs (SCLC) laut den Ergebnissen einer klinischen Studie der Phase I/II, die in Cancer Discovery veröffentlicht wurde.

Chemische Strukturformel von Temozolomid

In diese einarmige Studie wurden zwischen Oktober 2015 und April 2018 50 Patienten mit bereits behandeltem SCLC aufgenommen; die Anzahl der bisherigen Therapielinien lag zwischen einer und sieben, mit einem Mittelwert von zwei vorherigen Behandlungen.

Dreizehn Patienten wurden in die Phase-I-Dosiseskalationsstudie aufgenommen, mit dem primären Ziel, die empfohlene Phase-II-Dosis (RP2D) zu ermitteln. Siebenunddreißig Patienten wurden in den Phase II Dosis-Expansionsteil der RP2D aufgenommen, mit dem primären Ziel, die Wirksamkeit zu bewerten.

Dosierung

Die Patienten nahmen orales Olaparib und Temozolomid an den Tagen eins bis sieben in einem 21-Tage-Zyklus ein; der Zyklus wurde bis zum Fortschreiten der Erkrankung oder einer inakzeptablen Toxizität wiederholt.

Vier Dosierungen wurden im Phase I Abschnitt ausgewertet, und die RP2D wurde auf 200mg von Olaparib zweimal täglich mit 75mg/m2 Temozolomid einmal täglich festgelegt.

Wirksamkeit; Ansprechen

Die Gesamtansprechrate (ORR) unter den 48 evaluierbaren Patienten, die in beiden Teilen der Studie behandelt wurden, betrug 41,7 Prozent (20 Teilansprechen, kein vollständiges Ansprechen).

Von allen 50 Patienten, die an der Studie teilnahmen, betrug das mediane progressionsfreie Überleben 4,2 Monate bzw. das mediane Gesamtüberleben 8,5 Monate. Unter den auswertbaren Patienten, die mit RP2D behandelt wurden (39 Patienten), betrug der ORR 41,0 Prozent.

Die häufigsten Nebenwirkungen

Die häufigsten Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Behandlung Olaparib / Temozolomid waren Thrombozytopenie (68 Prozent der Patienten), Anämie (68 Prozent der Patienten) und Neutropenie (54 Prozent der Patienten).

Zwei Grad 5 unerwartete Ereignisse traten im Phase-II-Teil der Studie auf, die möglicherweise auf die Studienmedikamente zurückzuführen waren (eine aufgrund von Lungenentzündung und eine aufgrund von neutropenischer Sepsis).
© arznei-news.de – Quellenangabe: Cancer Discovery – DOI: 10.1158/2159-8290.CD-19-0582



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Erfahrungsberichte werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht. Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)! Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)