Testogel Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu Testogel: einem Testosteron-Medikament


Lupo sagte am 06.03.2018
Wegen niedriger Testosteronwerte empfahl mit der Urologe die Anwendung von Testogel. Zwei Wochen später traten starke Schmerzen im Rücken unterhalb der Lunge auf. Genau dieselben Schmerzen hatte ich vor drei Jahren und damals wurde eine Beinvenenthrombose mit Lungenembolie diagnostiziert. Damals wurde nach Ursachen, vor allem Krebsherden gesucht, aber nichts derartiges gefunden. Jetzt ist mir klar, ich hatte damals auch schon einmal Testogel angewendet, aber es gab keine Informationen bezüglich eines Zusammenhangs…

Muko sagte am 10.05.2018:
Nach meiner Erfahrung tritt die erste Wirkung von Testogel je nach schwere des Testosteronmangels bereits eine Stunde nach dem ersten Auftragen des Gels ein. Bereits am zweiten Tag wird die höhe des stabilen Dauerspiegels erreicht. Die sexuellen Funktionen verbessern sich schlagartig, die Libido zieht auch bald nach.

Wobei sich die erste Spitzte wieder relativiert und nach ca. 6 Wochen der Körper sich vollständig eingestellt hat. Weitere körperliche Veränderungen (z.B. Körpertfettverteilung) bedürfen länger.

Anonymous sagte am 19.09.2018:
38 Jahre, habe 5g über 7 Monate täglich benutzt. Dabei konnte ich wenige bis keine Resultate feststellen. Den drauf folgenden achten Monat erhöhte ich die Dosis von Testogel auf 7,5 mg pro Tag, worauf ich immer noch keinen Effekt feststellen konnte.

Muskelaufbeu sagte am 16.05.2020:
25 Jahre, habe Testogel dazu benutzt um eine gute Figur für den Sommer zu bekommen. Dazu hab ich einen Azrt aufgesucht und ganz offen drüber geredet, dass ich eine Testosteron Kur machen will. Der Arzt hat mir natürlich davon abgeraten, aber mich trotzdem ärztlich betreut. Der Arzt hat mir jedoch keine Testosteron, sondern Testogel verschrieben. Ich war davon nicht überzeugt und trat der Sache eher skeptisch gegenüber, aber ich gab dem Gel eine Chance, um zu sehen ob das was dran ist.

Ich habe das Testogel morgens nach dem Aufwachen direkt auf dem Bauch aufgetragen. Dazu trug ich im Bereich des Bauches jeden Tag ein Beutel des Testogels auf. Habe das Gel fünf Minuten einwirken lassen.

Zusätzlich zum Testosteron hab ich auch meine Ernährung umgestellt und regelmässig Muskelaufbau betrieben. Dazu hab ich 3 bis 4 mal in der Woche trainiert und dazu noch ein wenig Cardiotraining. Aber ich habe durch das Gel weder Kraft noch Ausdauer bekommen.

Mein Fazit nach einer zwei monatigen Nutzung des Testogel in Kombination mit einer Ernährungsumstellung lautet: Für Leute die ein kleinen Push und netten Nebeneffekt haben wollen ist das Testogel durchaus geeignet. Wer jedoch extreme Erwartungen hat wird enttäuscht sein.

Body sagte am 12.01.2021:
Ich hatte nach dem Absetzen von 50 mg Testogel einem drastischen Einbruch meines Testosteronspiegels. Meine Werte lagen bei 0,7 ng was fast schon Kastratenniveau ist. Ich erholte mich ca. nach einem Monat nach der Anwendung wieder und mein Testosteronspiegel normalisierte sich wieder. Das Problem liegt darin, dass der Körper nach der Einahme von Testogel nur sehr schleppend wieder selbst damit anfängt normal Testosteron zu produzieren. Hier sollte man nicht in einem Teufelskreis geraten, damit man es nicht dauerhaft nimmt.

H.R. sagte am 16.05.2021:
Habe Testogel mit 40 Jahren wegen zu wenig Testosteron bekommen. Wirkung war für das Wohlbefinden und körperliche Leistungsfähigkeit gut. Nachdem ich nach jahrelanger Pause wieder ins Fitness-Studio ging, bemerkte ich, daß ich nach drei Monaten kaum Muskelzuwachs und immer wieder Schmerzen hatte. Ging zum Hausarzt, der mich an eine Endokrinologin überwies. Die gab mir dann nach Ursachenklärung neben Vitamin D3 das Testogel. Mir gehts wieder echt gut und ich fühl mich 20 Jahre jünger.
Im Sommer habe ich das Gel dann immer Abends aufgetragen, damit ich beim Baden gehen die Wirkung nicht verwässere. Mein Körper nimmt die 50mg-Packung gut auf. Für Andere aus meiner Sicht empfehlenswert.
Als angenehmer Nebeneffekt trat bei mir eine Reduzierung des schlechten Cholesterins auf mittlerweile normale Werte ein.


Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).