Tiaprid

NeuroleptikaPsychopharmaka

Wirkung, Einsatz

Einordnung unter: Neuroleptika, Psycholeptika, Antipsychotika, Benzamide.
Wirkstoff: Tiaprid

Wirkung auf Organismus als: Neuroleptikum, Anti-Parkinson-Mittel, Antihyperkinetikum. Das Arzneimittel wird bei zwanghaften Bewegungsstörungen, z.B. Tics, Dyskinesien, Akathisie und Dyskinesien eingesetzt.

Medikamente, die den Wirkstoff Tiaprid enthalten: Delpral (Erfahrungen), Tiapridal, Tiapridex.

Das Medikament wird bei zwanghaften Bewegungsstörungen, z.B. Tics beim Tourette-Syndrom, Dyskinesien (Chorea), durch andere Antipsychotika verursachte Bewegungsstörungen (Akathisie, Dyskinesien); als Antiemetikum, im Alkoholentzug eingesetzt.

Mögliche Nebenwirkungen

Mögliche Nebenwirkungen:

Häufig bei Tiaprid: Schwächeerscheinungen, Müdigkeit, Schläfrigkeit, Agitation, Schwindel, Kopfschmerzen, Indifferenz, Schlaflosigkeit, Somnolenzerscheinungen. Erhöhter Prolaktinspiegel (Brustschmerzen, Spannungsgefühle Brust, Vergrößerung Brust, Milchfluss, Zyklusstörungen).

Gelegentlich bei Tiaprid: Orgasmusstörung, Potenzstörungen beim Mann. Rückbildung der Störungen i.d. R. nach Absetzen. Extrapyramidal-motorische Störungen bei Tiaprid, wie z.B. medikamentöses Parkinson-Syndrom und Frühdyskinesien; Spätdyskinesien nach längerer Behandlungsdauer;

Einzelfälle bei Tiaprid: maligne, neuroleptische Syndrome; gelegentlich Gewichtszunahme, geringfügige Blutdrucksenkung bei Tiaprid.

Gegenanzeigen, Warnhinweise

Sollte nicht während der Schwangerschaft angewendet werden; Kontraindiziert.
Während der Stillzeit: Abstillen – Kontraindiziert.

Gegenanzeigen: Epilepsie – Erhöhung der Krampfbereitschaft möglich, nicht in Kombination mit Levodopa anwenden, Mammakarzinom, Phäochromozytom – hypertensive Krise möglich, hypophysäres Prolaktinom, prolaktinabhängige Tumore, Überempfindlichkeit gegen Tiaprid oder einen der sonstigen Bestandteile.

Nur vorsichtig und/oder geringer dosiert einsetzen von Tiaprid bei: Alter über 65 Jahre und unter 18 Jahren, Niereninsuffizienz – Dosisreduktion bei Kreatinin-Clearance.

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte zu diesem Medikament.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Schreiben Sie über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren