Triptorelin

Triptorelin ist ein Decapeptid und ein Gonadotropin-freisetzender Hormon-Agonist (GnRH-Agonist), das als Acetat- oder Pamoatsalz eingesetzt wird. Durch eine konstante Stimulation der Hypophyse verringert es die Hypophysensekretion von Gonadotropin luteinisierendem Hormon (LH) und Follikel stimulierendem Hormon (FSH).

6-Monats-Formulierung erhält EU-Zulassung

23.03.2017 Das Schweizer Unternehmen Debiopharm International hat bekanntgegeben, dass die Triptorelin-6-Monats-Formulierung (Decapeptyl und Pamorelin 22,5 mg) für 22 europäische Länder, in denen die 6-Monatsformulierung bereits für die Behandlung von Prostatakrebs genehmigt wurde, die Zulassung für die Behandlung von zentraler vorzeitiger Pubertät (CPP; zerebral bedingte Pubertas praecox) erhalten hat.

Das Medikament ist damit die erste 6-monatige GnRH-Agonistenformulierung, die für die Behandlung von CPP zugelassen wurde. Entwickelt von Debiopharm, wird das Produkt in der Schweiz von Debiopharm Research & Manufacturing SA hergestellt und lizenziert für den Vertrieb unter den exklusiven Rechten von Ipsen für Europa und anderen Teilen der Welt.

Zerebral bedingte Pubertas praecox (CPP)

GnRH-abhängige CPP ist definiert über die pubertäre Entwicklung, die vor dem Alter von 8 Jahren bei Mädchen und 9 Jahren bei Jungen auftritt. Die Erkrankung zeichnet sich durch frühe pubertäre Veränderungen wie Brustentwicklung und Beginn der Menses bei Mädchen und vergrößertes Hoden- und Peniswachstum bei Jungen, Schamhaare, sowie Beschleunigung der Wachstumsgeschwindigkeit und Knochenreifung und hoher Statur in der Kindheit, die oft eine reduzierte erwachsene Größe durch vorzeitige Verbindung der Wachstumsplatten zur Folge hat.

Zuverlässige epidemiologische Daten über CPP weltweit sind nicht verfügbar. Die Erkrankung ist eher selten und kommt etwa bei 1 von 5000 bis 10.000 Kindern vor. Die mittlere vorzeitige Pubertät ist bei Mädchen häufiger als bei Jungen, mit einem weiblichen : männlichen Verhältnis zwischen 3 : 1 und 23 : 1.

Der Wirkstoff

Triptorelin ist ein synthetisches Decapeptid-Agonisten-Analogon, das 1986 erstmals in Frankreich zugelassen wurde und derzeit in mehr als 80 Ländern in verschiedenen Indikationen einschließlich CPP vermarktet wird.

Zahlreiche veröffentlichte Studien in mehr als 30 Jahren mit Kindern aus der ganzen Welt haben gezeigt, dass die Ergebnisse zu Wirksamkeit und Sicherheit mit verschiedenen Triptorelin 1- und 3-Monats-Formulierungen im Einklang mit denen der anderen zugelassenen GnRH-Agonisten bei dieser Indikation liegen. Keine dieser Studien hat irgendwelche Sicherheitsbedenken demonstriert, schreibt das Unternehmen.
© arznei-news.de – Quelle: Debiopharm International, März 2017



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)