Tropifexor

Primäre biliäre Cholangitis: Resultate aus Phase 2 Studie

22.04.2018 Eine auf der The International Liver Congress 2018 in Paris präsentierte Studie zeigte, dass der Nichtgallensäuren Farnesoid-X-Rezeptor (FXR)-Agonist Tropifexor eine dosisabhängige Aktivität auf Markern für Cholestase und hepatozelluläre Schäden über 4 Wochen ohne sichtbare Zunahme des Juckreizes zeigte.

Veränderung gegenüber dem Ausgangswert der Gamma-Glutamyltransferase

Die Studienautoren der laufenden Phase-2-Studie berichten, dass PBC-Patienten mit einem unzureichenden Ansprechen auf Ursodeoxycholsäure zufällig auf die Einnahme von Tropifexor 30 μg, 60 μg oder 90 μg einmal täglich oder Placebo für 4 Wochen gesetzt wurden. Der primäre Endpunkt war die Veränderung gegenüber dem Ausgangswert der Gamma-Glutamyltransferase (GGT).

Dosisabhängige Abnahmen von GGT, alkalischer Phosphatase, Bilirubin, Alanin-Aminotransferase (ALT) und Aspartat-Aminotransferase (AST) wurden beobachtet, und bis zum Tag 28 wurden in der höchsten Tropifexor-Dosierungsgruppe (90 μg/Tag; p<0,001 vs. Placebo) eine 72%ige Reduktion von GGT und eine 41%ige Reduktion von ALT berichtet. Tropifexor wurde bei den getesteten Dosen als allgemein sicher und gut verträglich eingestuft.

Die dosisabhängige Aktivität von Tropifexor auf Markern für Cholestase und hepatozelluläre Schäden zeigt den potenziellen Nutzen des FXR-Agonismus bei Patienten mit Primärer biliärer Cholangitis, sagte Prof. Dr. Christoph Schramm vom Universitätsklinikum Hamburg, der die Studienergebnisse präsentierte. Das Fehlen einer erkennbaren Zunahme des Juckreizes könnte ein großer Vorteil dieses FXR-Agonisten sein, mit einer daraus resultierenden Auswirkung auf die Lebensqualität der Patienten.
© arznei-news.de – Quellenangabe: The International Liver Congress 2018



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)