Urolithin A

Positive Phase 1A / 1B Studienergebnisse bei gesunden älteren Patienten

28.04.2017 Amazentis SA hat klinische Daten aus einer doppelblinden, randomisierten, Placebo-kontrollierten Phase 1 Studie zu Sicherheit, Bioverfügbarkeit und biologischer Aktivität von Urolithin A bei gesunden älteren Personen veröffentlicht.

Die Studie zur Verbesserung der mitochondrialen und Muskelfunktionen bestand aus zwei Teilen, einer einzigen aufsteigenden Dosis (Teil A), gefolgt von einer mehrfachen aufsteigenden Dosis über einen Zeitraum von 4 Wochen (Teil B).

In Amazentis Teil A der Phase 1-Studie zu Urolithin A (AMAZ-02) mit 60 gesunden älteren Patienten wurden oral einzelne eskalierende Dosen (250mg, 500mg, 1000mg und 2000mg) verabreicht. Während in Teil B 250 mg, 500 mg und 1000 mg über 4 Wochen in täglicher oraler Dosierung ausgewählt und ihre Auswirkungen auf Skelettmuskeln, mitochondriale Biomarker zusammen mit Sicherheit und Bioverfügbarkeit untersucht wurden. Zusätzliche Informationen über das klinische Studiedesign sind auf clinicaltrials.gov abrufbar.

Alle Dosen wurden als sicher und bioverfügbar beobachtet. Es wurden keine schwerwiegenden und keine präparatbezogenen, nicht-schwerwiegenden behandlungsbezogenen Nebenwirkungen während der Durchführung der Phase-1-Humanstudie beobachtet, schreibt das Unternehmen.

Die Auswirkungen von Urolithin A auf Plasma- und Muskelbiomarker nach 4-wöchiger mehrfach ansteigender Dosierung wurden bewertet, und zeigten, dass die Urolithin-A-Einnahme deutlich die Genexpression als auch die Plasma-Metaboliten, die mit der Mitochondrien- und Muskelfunktion verbunden sind, signifikant veränderte.

Die Ergebnisse einer zweiten, nicht-interventionellen Studie von Amazentis durchgeführten Studie zeigten die starke Verbindung zwischen dem niedrigen Mobilitätsstatus bei älteren Personen und den abnehmenden mitochondrialen Funktionen im Skelettmuskel.
© arznei-news.de – Quelle: Amazentis SA, April 2017



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)