Vaxzevria: Weitere Hinweise von der EMA zu Blutgerinnseln und niedrigen Blutplättchenzahlen

Die EMA gibt weitere Hinweise zur Anwendung des COVID-19-Impfstoffs von AstraZeneca Vaxzevria zu Blutgerinnseln und niedrigen Blutplättchenzahlen

26.05.2021

Die EMA hat zusätzliche Hinweise zu Blutgerinnseln oder niedrigen Blutplättchenzahlen gegeben, die nach der Impfung mit Vaxzevria (vormals COVID-19-Impfstoff AstraZeneca) auftreten können.

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der EMA empfiehlt, dass das medizinische Fachpersonal:

  • Vaxzevria nicht an Personen verabreichen darf, bei denen nach der Impfung Blutgerinnsel mit niedrigen Blutplättchen (Thrombose mit Thrombozytopenie-Syndrom, TTS) aufgetreten sind;
  • bei allen, die innerhalb von 3 Wochen nach der Impfung niedrige Blutplättchenzahlen aufweisen, auf Anzeichen von Blutgerinnseln überprüft;
  • bei allen, die innerhalb von 3 Wochen nach der Impfung Anzeichen von Blutgerinnseln haben, auf Hinweise für niedrige Blutplättchenzahlen achtet;
  • sicherstellen sollte, dass Patienten, die nach der Impfung Blutgerinnsel mit niedrigen Blutplättchenzahlen aufweisen, fachärztlich versorgt werden.

Obwohl Blutgerinnsel mit niedrigen Blutplättchenwerten nach einer Impfung sehr selten sind, rät die EMA weiterhin, auf die Symptome zu achten (siehe unten), damit sie bei Bedarf umgehend fachärztlich behandelt werden können.

Die aktualisierten EMA-Empfehlungen für medizinisches Fachpersonal finden Sie in der Produktinformation des Impfstoffs. Wie bei allen Impfstoffen überwachen die EMA und die nationalen Behörden kontinuierlich die Sicherheit von Vaxzevria und werden die Empfehlungen aktualisieren, wenn dies zum Schutz der öffentlichen Gesundheit erforderlich ist.

Informationen für die Öffentlichkeit von der EMA

  • Bei Personen, die Vaxzevria (ehemals COVID-19-Impfstoff AstraZeneca) erhalten haben, sind Fälle von ungewöhnlichen Blutgerinnseln mit niedrigen Blutplättchen aufgetreten.
  • Sie dürfen Vaxzevria nicht bekommen, wenn bei Ihnen nach Erhalt des Impfstoffs Blutgerinnsel mit niedrigen Blutplättchen aufgetreten sind.
  • Ihr Arzt wird Tests durchführen, wenn Sie nach der Impfung irgendeine Art von Blutgerinnsel oder niedrige Blutplättchenwerte haben.
  • Sie müssen sofort einen Arzt aufsuchen, wenn Sie innerhalb von 3 Wochen nach der Injektion eines der folgenden Symptome haben:
  • Kurzatmigkeit
  • Schmerzen in der Brust
  • Anschwellen der Beine
  • Beinschmerzen
  • anhaltende abdominale (Bauch-) Schmerzen
  • neurologische Symptome, wie z. B. starke und anhaltende Kopfschmerzen, verschwommenes Sehen, Verwirrtheit oder Krampfanfälle (Anfälle)
  • ungewöhnliche Blutergüsse auf der Haut oder punktförmige runde Flecken außerhalb der Injektionsstelle.

© arznei-news.de – Quellenangabe: EMA.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Komma, Punkt und Absatz setzen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren