Jetrea

Augen-Medikamente

Jetrea ist der Handelsname für den Wirkstoff Ocriplasmin. Das Medikament wird von der Firma Novartis vermarktet. Das Arzneimittel wird zur Behandlung von vitreomakulärer Traktion eingesetzt.

Vitreomakuläres Traktionssyndrom: Jetrea in EU genehmigt

Ocriplasmin: ThromboGenics und Partner Novartis haben die Zulassung der europäischen Regler für Jetrea für eine altersgebundene progressive Augenerkrankung erhalten.

Wirkstoff Ocriplasmin

Die Europäische Kommission hat Jetrea (Ocriplasmin) für die Behandlung von Vitreomakuläres Traktionssyndrom (VMT) genehmigt, einschließlich wenn es mit einem Makula Loch mit einem Durchmesser kleiner gleich 400 Mikron verbunden ist.

Vitreomakuläres Traktionssyndrom

Zulassung, Genehmigung eines MedikamentsEs wird geschätzt, dass 250.000-300.000 Patienten allein in Europa an der Krankheit Vitreomakuläres Traktionssyndrom leiden, und die derzeit einzige verfügbare Behandlung in der EU ist ‚Beobachtung‘ oder ‚aufmerksames Warten‘ bis der Patient ein Kandidat für die Chirurgie wird.

ThromboGenics sagte, dass dies jedoch für viele Patienten keine geeignete Option ist, da irreversibler Schaden an der Retina schon aufgetreten sein kann.

Jetrea war im Oktober letztes Jahr in den USA genehmigt worden, wo ThromboGenics die Rechte innehält.

© arznei-news.de – Quelle: Thrombogenics, März 2013



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)