Volanesorsen

Metabolisches Syndrom / Stoffwechselstörung: Phase-3-Studie Resultate

20.12.2016 Akcea Therapeutics berichtet, dass Volanesorsen in der klinischen Phase 3 Studie COMPASS den primären Endpunkt der signifikanten mittleren Verringerung der Triglyceride bei Patienten mit schwerer Hypertriglyceridämie erreicht hat.

COMPASS ist eine randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte, 26-wöchige Phase-3-Studie zur Bewertung des Wirkstoffes bei 113 Patienten mit schwerer Hypertriglyceridämie. Der durchschnittliche Triglyceridspiegel der Patienten zu Beginn der Studie betrug 1,261 mg / dl.

Mit Volanesorsen behandelte Patienten erreichten klinisch deutliche Vorteile bei den Triglyceriden, wie nachfolgend zusammengefasst:

Triglyceridspiegel

Beim primären Endpunkt der Studie erreichten die mit dem Wirkstoff behandelten Patienten (n = 75) eine statistisch signifikante (p <0,0001) mittlere Reduktion der Triglyceride von 71,2% gegenüber dem Ausgangswert nach 13 Behandlungswochen im Vergleich zu einer mittleren Reduktion von 0,9% bei Placebo-behandelten Patienten (n = 38). Dies stellte eine mittlere absolute Reduktion von 869 mg / dl bei den behandelten Patienten dar. Der beobachtete Behandlungseffekt wurde bis zum Ende der 26-wöchigen Behandlungsphase aufrechterhalten.

In einer Untergruppe von sieben Patienten mit familiärem Chylomikronämie-Syndrom (FCS), deren durchschnittlicher Triglyceridspiegel 2,280 mg / dl betrug, erreichten Volanesorsen-behandelte Patienten (n = 5) eine mittlere Reduktion der Triglyceride um 73% gegenüber dem Ausgangswert nach 13 Wochen Behandlung im Vergleich zu einem mittleren Anstieg um 70% bei Placebo-behandelten Patienten (n = 2).

Dies bedeutete eine mittlere absolute Reduktion von 1.511 mg / dl bei den behandelten Patienten. Die beobachtete Wirkung wurde bis zum Ende der 26-wöchigen Behandlungsdauer aufrechterhalten.

Darüber hinaus erreichten 82% der Patienten, die mit Volanesorsen behandelt wurden, darunter drei der FCS-Patienten, nach 13 Wochen Behandlung einen Triglyceridspiegel von weniger als 500 mg / dl, verglichen mit 14% der mit Placebo behandelten Patienten (p <0,0001).

Nebenwirkungen

Die häufigste Nebenwirkung in der mit Volanesorsen behandelten Gruppe von Patienten waren Reaktionen an der Injektionsstelle (ISR), die meistens leicht waren.

In dieser Studie mit Patienten, die weitgehend asymptomatisch waren und im Gegensatz zu FCS-Patienten keine tägliche Belastung und Symptome ihrer Krankheit kontrollieren mussten, hörten 13% der behandelten Patienten aufgrund von ISR und 7% der behandelten Patienten aufgrund anderer nicht-schwerwiegender Nebenwirkungen frühzeitig mit der Behandlung auf.
© arznei-news.de – Quelle: Akcea Therapeutics, Dez. 2016

Familiäres Chylomikronämie Syndrom: Positive Phase-3-Ergebnisse

23.03.2017 Akcea Therapeutics Volanesorsen erreichte in einer Phase-3-Studie ihren primären Endpunkt: der Reduktion des Triglycerid-Spiegels bei Patienten mit familiärem Chylomikronämie Syndrom.

Die Studie ist eine randomisierte, doppelblinde, Placebo-kontrollierte, 52 wöchige Phase-3-Studie mit 66 Patienten mit familiärem Chylomikronämie Syndrom (FCS), einer seltenen Krankheit, die bei etwa 1-2 pro einer Million Menschen in der Europäischen Union auftritt.

Der durchschnittliche Ausgangswert des Triglycerid-Spiegels der Patienten in der Studie war 2209 mg / dL. Mit Volanesorsen behandelte Patienten erreichten eine robuste Verringerung der Triglyzeride und damit verbundene Vorteile wie folgt:

  • Beim primären Endpunkt der Studie erreichten mit Volanesorsen behandelte Patienten (n = 33) eine statistisch signifikante (p <0,0001) Reduktion der Triglyzeride von 77% vom Ausgangswert nach 3 Monaten der Behandlung – im Vergleich zu einem mittleren Anstieg von 18% bei den Patienten (n = 33), die Placebo erhalten hatten. Dies stellte eine mittlere absolute Reduktion von 1.712 mg / dl bei den behandelten Patienten dar.
  • Die Triglycerid-senkende Wirkung wurde über den Zeitraum von 52 Wochen Behandlung aufrechterhalten.
  • 50% der behandelten Patienten, die in die Studie mit Triglyceriden ≥750 mg / dL aufgenommen wurden, erreichten einen Triglyceridspiegel von weniger als 500 mg / dL nach 3 Monaten Behandlung. Im Vergleich dazu erreichte keiner der mit Placebo behandelten Patienten dieses Niveau (p <0,003).
  • Mit dem Wirkstoff behandelte Patienten mit der höchsten dokumentierten Häufigkeit von Pankreatitis-Attacken erlitten keine Attacken während der 52-wöchigen Behandlungsperiode (p = 0,02).
  • Es konnte auch eine Verringerung der Bauchschmerzen bei mit Volanesorsen behandelten Patienten im Vergleich zu mit Placebo behandelten Patienten beobachtet werden.

Die Studie wird die regulatorische Zulassung des Medikaments bei familiärem Chylomikronämie Syndrom unterstützen, schreibt das Unternehmen. Zusätzliche Daten aus der Studie werden demnächst auf einem medizinischen Kongress vorgestellt werden.
© arznei-news.de – Quelle: Akcea Therapeutics, März 2017



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)