Zidovudin / Azidothymidin (AZT)

Zidovudin, auch bekannt als Azidothymidin (AZT), ist ein antiretrovirales Medikament zur Prävention und Behandlung von HIV/AIDS.

Anwendung, Indikation

Es wird allgemein für die Verwendung mit anderen antiretroviralen Medikamenten empfohlen. Es kann verwendet werden, um die Ausbreitung von Mutter auf Kind während der Geburt oder nach einer Nadelstichverletzung oder einer anderen möglichen Exposition zu verhindern. Es wird sowohl allein als auch zusammen als Lamivudin / Zidovudin und Abacavir / Lamivudin / Zidovudin verkauft. Es kann oral oder durch langsame Injektion in eine Vene eingesetzt werden.

AZT gehört zur Klasse der Nukleosidanalogen Reverse-Transkriptase-Inhibitoren (NRTI). Es wirkt, indem es das Enzym Reverse Transkriptase hemmt, das HIV zur Herstellung von DNS verwendet und somit die Replikation des Virus verringert.

Nebenwirkungen

Häufige Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Fieber und Übelkeit. Schwere Nebenwirkungen sind Leberprobleme, Muskelschäden und hohe Blutlaktatwerte.

Schwere Nebenwirkungen treten im Vergleich zur Markteinführung nur noch gelegentlich auf, da Azidothymidin in geringeren Dosierungen verabreicht wird.

Kombinationstherapie gegen multiresistente Enterobacteriaceae

20.04.2018 Helperby Therapeutics hat Phase-I-Ergebnisse zur Verträglichkeit, Pharmakokinetik, Pharmakodynamik und Wirksamkeit von AZT und Colistin – sowohl allein als auch als Kombinationstherapie – gegen multiresistente Enterobacteriaceae (CRE), einen der schwersten medikamentenresistenten Erreger, bekanntgegeben.

Helperby präsentierte auch präklinische Daten, die zeigen, dass AZT gegen Carbapenem und Colistin-resistente Enterobacteriaceae aktiv ist.

Die Kombination bietet eine antibiotische Verbesserung mit einer niedrigen Dosis von Colistin, die beim Menschen sicher und verträglich ist, wie die Ergebnisse der Phase 1 zeigen, und vermeidet so das Risiko einer Nierentoxizität, die mit Colistin in höheren Dosen verbunden ist, schreibt das Unternehmen.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Helperby Therapeutics



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)