Zikavac

Zika-Impfstoff

Zwei Impfstoffkandidaten vorgestellt

05.02.2016 Zikavac: Die indische Firma Bharat Biotech hat zwei Impfstoffkandidaten vorgestellt, die Menschen vor dem durch Moskitos übertragenen Zika-Virus schützen sollen, der vor kurzem als globaler Notfall von der Weltgesundheitsorganisation ausgerufen wurde.

Die Firma behauptet, dass sie wahrscheinlich als erste in der Welt ein weltweites Patent für Zika-Impfstoffkandidaten – ihren nennen sie Zikavac – einreichen werden.
Zu ihren Kandidaten gehören ein rekombinanter Impfstoff und ein inaktivierter Impfstoff, der das Stadium der vorklinischen Tierversuche erreicht hat.

Es kann aber noch Jahre dauern, bis die Studien abgeschlossen sind und der Impfstoff in Aktion treten kann.

„Derzeit sind unsere Bemühungen auf Scale-up und Charakterisierung des Impfstoffes gerichtet. Unser Interesse am Zika-Virus – ein unbekannter Virus, als wir das Projekt vor einem Jahr begannen – war, die klinischen Merkmale in einem frühen Stadium der Infektion von Dengue-Fieber und Chikungunya zu unterscheiden“, sagte das Unternehmen in einer Pressemitteilung .

„Das wichtigste ist, auf das Schlimmste vorbereitet zu sein“, sagte Krishna Ella, Vorsitzender des Impfstoff-Herstellers Bharat Biotech, und er fügte hinzu, das Unternehmen hoffe, Zikavac so früh wie möglich auf den Markt bringen zu können.
© arznei-news.de – Quelle: Bharat Biotech, Feb. 2016



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)