Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Abnehmmedikamente bei Knie- oder Hüftarthrose

Gewichtsverlust durch Medikamente gegen Fettleibigkeit und Gesamtsterblichkeit bei Patienten mit Knie- oder Hüftarthrose

Abnehmmedikamente bei Knie- oder Hüftarthrose

07.12.2023 Neue in der Zeitschrift Arthritis & Rheumatology veröffentlichte Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass bei übergewichtigen oder fettleibigen Menschen mit Knie- oder Hüftarthrose eine langsame bis mäßige, aber nicht schnelle Gewichtsabnahme durch Medikamente gegen Fettleibigkeit („Abnehmmedikamente“) das Risiko für einen vorzeitigen Tod senken kann.

In den aktuellen Leitlinien wird für Patienten mit Übergewicht oder Adipositas und Knie- oder Hüftarthrose eine Gewichtsabnahme empfohlen; es gibt jedoch nur wenige Daten über den Zusammenhang zwischen Gewichtsabnahme und Tod bei Patienten mit Arthrose. Das Ziel der Forscher war es, den Zusammenhang zwischen der durch Medikamente gegen Fettleibigkeit induzierten Gewichtsabnahme über ein Jahr und der Gesamtmortalität bei Patienten mit Übergewicht oder Fettleibigkeit und Knie- oder Hüftarthrose zu untersuchen.

Bei 6.524 Teilnehmern mit Knie- oder Hüftarthrose, die Orlistat, Sibutramin oder Rimonabant einnahmen, betrug die Fünfjahres-Sterberate 5,3 %, 4,0 % bzw. 5,4 % in den Gruppen „Gewichtszunahme/stabil“, „langsamer bis moderater Gewichtsverlust“ bzw. „schneller Gewichtsverlust“. Im Vergleich zur Gruppe „Gewichtszunahme/stabil“ war das Sterberisiko in der Gruppe „langsamer bis moderater Gewichtsverlust“ um 28 % und in der Gruppe „schneller Gewichtsverlust“ nur um 1 % niedriger.

Die Wissenschaftler fanden dosisabhängige schützende Effekte der Gewichtsabnahme auf Bluthochdruck, Typ-2-Diabetes und venöse Thromboembolien, aber ein etwas höheres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wenn auch nicht statistisch signifikant, in der Gruppe mit schneller Gewichtsabnahme als in der Gruppe mit Gewichtszunahme oder gleichbleibendem Gewicht, und keine signifikanten Beziehungen zwischen Gewichtsabnahme und Krebsrisiko.

„Eine langsame bis moderate Gewichtsabnahme, die durch Medikamente gegen Adipositas herbeigeführt wird, kann das Sterberisiko bei übergewichtigen/fettleibigen Menschen mit Knie-/Hüftarthrose senken“, sagte Erstautor Dr. Jie Wei vom Xiangya Hospital der Central South University in China.

© arznei-news.de – Quellenangabe: Arthritis & Rheumatology (2023). DOI: 10.1002/art.42754

Weitere Infos / News zu diesem Thema:





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert/verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.