Acalabrutinib (Calquence) bei chronischer lymphatischer Leukämie (CLL)

  • 07.12.2018 Neue Langzeitdaten zur Behandlung von chronischer lymphatischer Leukämie … zum Artikel
  • 09.05.2019 Rezidivierende / refraktäre chronische lymphatische Leukämie: Die Phase-III-Studie ASCEND mit Calquence erreichte bei der Zwischenanalyse den primären Endpunkt und wird frühzeitig stoppen … zum Artikel
  • 06.06.2019 Chronische lymphatische Leukämie (CLL): Endpunkte in ELEVATE-TN erreicht … zum Artikel
  • 10.12.2019 Calquence verlängerte Zeit ohne Krankheitsprogression oder Tod bei Patienten mit zuvor unbehandelter chronischer lymphozytischer Leukämie … zum Artikel
  • 24.07.2020 EU: Chronische lymphatische Leukämie (CLL) – CHMP-Zulassungsempfehlung für Calquence … zum Artikel
  • Weitere Infos, News zu Acalabrutinib (Calquence)

EU: Chronische lymphatische Leukämie (CLL) – CHMP-Zulassungsempfehlung für Calquence

24.07.2020 Der Ausschuss für Humanarzneimittel der Europäischen Zulassungsbehörde (CHMP) empfiehlt die Zulassung von Calquence (aktive Substanz ist Acalabrutinib) der Firma AstraZeneca als 100 mg Hartkapseln für die Behandlung von chronischer lymphatischer Leukämie (CLL).

Die vollständige Indikation bei Zulassung wäre:

Calquence ist als Monotherapie oder in Kombination mit Obinutuzumab für die Behandlung erwachsener Patienten mit zuvor unbehandelter chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) indiziert.

Calquence als Monotherapie ist indiziert für die Behandlung erwachsener Patienten mit chronischer lymphatischer Leukämie (CLL), die mindestens eine vorherige Therapie erhalten haben.

© arznei-news.de – Quelle: EMA



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de freigegeben.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)