Alirocumab (Praluent) bei Hypercholesterinämie

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu diesem Medikament

Alirocumab reduziert den Cholesterinspiegel bei erwachsenen Patienten mit homozygoter familiärer Hypercholesterinämie (HoFH) erheblich

31.03.2020 Das Cholesterin-Medikament Alirocumab (Markenname Praluent) reduzierte das Low-Density-Lipoprotein (LDL)-Cholesterin um 35,6% im Vergleich zu Placebo bei erwachsenen Patienten mit homozygoter familiärer Hypercholesterinämie (HoFH). Dies ergab eine klinische Studie der Phase drei, die auf der wissenschaftlichen Jahrestagung des American College of Cardiology (ACC.20/WCC) vorgestellt wurde.

In die Studie wurden 69 Patienten mit HoFH aufgenommen. 45 Patienten erhielten 12 Wochen lang alle zwei Wochen Alirocumab per subkutaner Injektion. Die übrigen Patienten erhielten Placebo-Injektionen. Alle Patienten behielten ihre regulären Cholesterinmedikamente und Behandlungen wie Statine, Ezetimib, Lomitapid und Apherese bei, nahmen aber keine anderen PCSK9-Hemmer ein.

LDL-Cholesterinwerte

Nach 12 Wochen waren die durchschnittlichen LDL-Cholesterinwerte bei den mit Alirocumab behandelten Teilnehmern um 26,9% niedriger als zu Beginn der Studie, während die LDL-Cholesterinwerte bei denjenigen, die Placebo erhielten, um 8,6% stiegen, was zu einer durchschnittlichen relativen Senkung von 35,6% bei Personen führte, die Alirocumab erhielten, wodurch der primäre Endpunkt der Studie erreicht wurde. Die durchschnittliche absolute Senkung des LDL-Cholesterins bei den mit Alirocumab behandelten Patienten betrug 62,8 mg/dL.

Apolipoprotein B, Lipoprotein(a), non-HDL-Cholesterin, Gesamtcholesterin

Alirocumab reduzierte auch andere schädliche Lipide, die bei Menschen mit familiärer Hypercholesterinämie typischerweise erhöht sind, erheblich. Im Durchschnitt sank das Apolipoprotein B um 29,8%, Lipoprotein(a) um 28,4%, das Nicht-Hochdichte-Cholesterin um 32,9% und das Gesamtcholesterin unter den Patienten, die Alirocumab erhielten, im Vergleich zu Placebo um 26,5%.

Die Studie ergab, dass Alirocumab gut verträglich war und keine behandlungsbedingten schweren Nebenwirkungen auftraten.
© arznei-news.de – Quellenangabe: American College of Cardiology.

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte / Kommentare.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Schreiben Sie über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Komma, Punkt und Absatz setzen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren