Antidepressiva gegen Depressionen bei Älteren

Anzahl der Depressionen bei älteren Menschen unverändert, aber der Einsatz von Antidepressiva steigt an

07.10.2019 Der Anteil der über 65-Jährigen, die Antidepressiva einnehmen, hat sich in zwei Jahrzehnten mehr als verdoppelt laut einer im The British Journal of Psychiatry veröffentlichten Studie.

Trotz eines Anstiegs des Antidepressiva-Einsatzes gab es wenig Veränderungen bei der Zahl der älteren Menschen, bei denen Depressionen diagnostiziert wurden.

Die Ergebnisse basieren auf den Cognitive Function and Ageing Studies, die zu zwei Zeitpunkten – zwischen 1991 und 1993 und zwischen 2008 und 2011 – durchgeführt wurden.

Die Forscher um Antony Arthur von der University of East Anglia befragten mehr als 15.000 Menschen über 65 Jahre in England und Wales, um zu sehen, ob sich die Prävalenz von Depressionen und Antidepressiva verändert.

Der Anteil der älteren Menschen, die Antidepressiva erhalten, hat sich in zwei Jahrzehnten mehr als verdoppelt – von 4,2 Prozent Anfang der 90er Jahre auf 10,7 Prozent 20 Jahre später. Weitere Befunde:

  • Die geschätzte Prävalenz der Depression unter den über 65-Jährigen in den frühen 90er Jahren betrug 7,9 Prozent, verglichen mit 6,8 Prozent 20 Jahre später.
  • Depressionen und Antidepressiva wurden zu beiden Zeitpunkten häufiger bei Frauen als bei Männern eingesetzt.
  • Depressionen waren mit dem Leben in einer schlechteren Wohngegend verbunden.
  • Der Anteil der älteren in Pflegeheimen lebenden älteren Menschen ging zurück, aber die Prävalenz von Depressionen in Pflegeheimen blieb unverändert – etwa jeder zehnte Einwohner war betroffen.
  • Über beide Zeiträume hinweg waren die meisten älteren Menschen mit Depressionen nicht auf Antidepressiva eingestellt, während die meisten Menschen mit Antidepressiva keine Depressionen hatten.

© arznei-news.de – Quellenangabe: University of East Anglia / The British Journal of Psychiatry – ISSN 0007-1250

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte zu diesem Medikament.