Depression: Vergleich Antidepressiva vs. Sport

Medikamente oder Bewegung? Was wirkt besser bei älteren Menschen mit leichten bis mittelschweren Depressionen? 15.07.2021 Depressionen sind die am häufigsten diagnostizierte psychiatrische Störung bei älteren Menschen, wobei 8 bis 16 % der älteren Patienten klinisch signifikante depressive Symptome aufweisen. Forscher in Spanien führten eine randomisierte klinische Studie mit 347 älteren Menschen mit leichten bis mittelschweren … Weiterlesen

Antidepressiva bei Diabetes und Depression

Antidepressiva können die Behandlungsergebnisse bei Menschen mit Diabetes und Depression verbessern 15.07.2021 Menschen mit Diabetes und Depressionen, die Antidepressiva einnehmen, haben laut einer im Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism veröffentlichten Studie möglicherweise ein geringeres Risiko für Tod und schwere Diabetes-Komplikationen. Menschen mit Diabetes haben ein höheres Risiko für Depressionen, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass … Weiterlesen

Zuranolon bei postpartaler Depression

Wirksamkeit von Zuranolon vs. Placebo bei postpartaler Depression 01.07.2021 Bei Frauen mit postpartaler Depression (auch postnatale oder Wochenbettdepression genannt) verbessert Zuranolon die Depressionssymptome – gemessen mit der 17-teiligen Hamilton Rating Scale for Depression (HAMD-17) – laut einer in JAMA Psychiatry veröffentlichten Studie. Dr. Kristina M. Deligiannidis vom Zucker Hillside Hospital in Glen Oaks, New York, … Weiterlesen

Autismus: Kein erhöhtes Risiko durch Antidepressiva

Risiko für Autismus steigt mit mütterlicher Depression, aber nicht durch SSRI-Anwendung in Schwangerschaft 24.06.2021 Frauen mit Depressionen und anderen Stimmungsstörungen wird im Allgemeinen empfohlen, während der Schwangerschaft weiterhin Antidepressiva einzunehmen. Die Medikamente gelten weithin als sicher, aber die Wirkung dieser Medikamente auf den ungeborenen Fötus ist ein Thema geblieben, das einige Bedenken hervorruft. Nun haben … Weiterlesen

Distickstoffoxid (‚Lachgas‘) gegen Depression

Studie untersuchte inhalatives ‚Lachgas‘ (Distickstoffoxid) bei behandlungsresistenten Depressionen 12.06.2021 Bei behandlungsresistenter klinischer Depression (BKD) hat 25 Prozent Distickstoffoxid (Lachgas) eine vergleichbare Wirksamkeit wie 50 Prozent Lachgas, mit einer geringeren Auftretenshäufigkeit an unerwünschten Wirkungen laut einer in Science Translational Medicine veröffentlichten Studie. Es ist bereits bekannt, dass Lachgas in einer 50-prozentigen inhalativen Konzentration die Symptome bei … Weiterlesen

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren