Depression: Ketamin oder Elektrokonvulsionstherapie?

Studie untersuchte Ketamin als Alternative zur Elektrokrampftherapie bei unipolarer Depression 12.01.2022 Forscher der Universität Lund in Schweden haben die Auswirkungen einer intravenösen Ketaminbehandlung mit einer EKT-Behandlung (unter den Bezeichnungen Elektrokonvulsions-, Elektroschock- oder Elektrokrampftherapie bekannt) bei schweren Depressionen verglichen. Die Ergebnisse stützen die Ansicht, dass Ketamin eine mögliche Behandlung ist, zeigen aber auch, dass eine EKT-Behandlung … Weiterlesen

Esmethadon gegen Depression hilfreich

Phase-II-Studie untersuchte Esmethadon (REL-1017) als Zusatzbehandlung bei Patienten mit behandlungsresistenten Depressionen 11.01.2022 Eine im Fachblatt The American Journal of Psychiatry veröffentlichte Studie zeigte günstige Sicherheits-, Verträglichkeits- und pharmakokinetische Profile von Esmethadon und deutet darauf hin, dass das Medikament im Vergleich zu Placebo bei Patienten mit behandlungsresistenten Depressionen eine schnelle und anhaltende antidepressive Wirkung haben könnte. … Weiterlesen

Psilocybin: Studie untersuchte Sicherheit von 10 u. 25 mg Dosis bei psychischen Erkrankungen

Psilocybin in einer Dosis von 10 mg oder 25 mg hat bei gesunden Menschen weder kurz- noch langfristig schädliche Auswirkungen 04.01.2022 Eine neue Forschungsarbeit des Institute of Psychiatry, Psychology, & Neuroscience (IoPPN) am King’s College London in Zusammenarbeit mit COMPASS Pathways hat ergeben, dass Psilocybin in einer Dosierung von 10 mg oder 25 mg sicher … Weiterlesen

Adenylylcyclase: Biomarker für Depression / Antidepressiva-Ansprechen

Studie untersuchte einen neuen peripheren Biomarker für Depressionen und das Ansprechen auf Antidepressiva 03.01.2022 Forscher sind der Entwicklung eines Bluttests, der ein einfaches biochemisches Merkmal für Depressionen liefert und die Wirksamkeit einer medikamentösen Therapie bei einzelnen Patienten aufzeigt, einen Schritt näher gekommen. In einer neuen Proof-of-Concept-Studie haben Forscher unter der Leitung von Mark Rasenick, Professor … Weiterlesen

Wie Ketamin bei psychischen Erkrankungen / Sucht wirkt

Ketamin-Therapie hat eine rasche kurzfristige Wirkung auf die Verringerung der Symptome von Depressionen und Suizidgedanken 23.12.2021 Im Rahmen einer systematischen Überprüfung unter Leitung der Universität Exeter wurden Nachweise aus 83 veröffentlichten Forschungsarbeiten analysiert. Die stärksten Belege ergaben sich für die Verwendung von Ketamin zur Behandlung von schweren und bipolaren Depressionen. Schnelle kurzfristige Wirkung bei Suizidgedanken … Weiterlesen

Absetzeffekte von Antidepressiva der neueren Generation

Positionsbericht zur Rolle von Antidepressiva; Unterstützung der Patienten beim Absetzen 21.12.2021 Die Verschreibung von Antidepressiva, vor allem der neueren Generation – Selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI) und Serotonin- und Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer (SNRI) – hat z.B. in England stetig zugenommen, wobei schätzungsweise 7,8 Millionen Menschen im Zeitraum 2019-20 mindestens ein Rezept erhalten werden. Verschreibung von Antidepressiva; Wirksamkeit Dies entspricht … Weiterlesen

Erwartungen und Dopamin können Wirksamkeit von SSRI beeinflussen

Studie untersuchte die Erwartungseffekte auf Serotonin- und Dopamintransporter während der SSRI-Behandlung von sozialer Angststörung 10.11.2021 Der Dopaminspiegel und der Placebo-Effekt können ausschlaggebend dafür sein, ob sich die Situation von Patienten mit sozialen Ängsten bei einer Behandlung mit SSRI verbessert. Eine neue Studie zeigt, dass die Wirkung bei Patienten mit hohen Erwartungen an das Medikament viermal … Weiterlesen

Ketamin verbessert rasch kognitive Funktionen, verringert Suizidalität bei Depressiven

Vergleich von Ketamin mit Midazolam auf die Neurokognition nach 24 Stunden bei depressiven Patienten mit Suizidgedanken 04.11.2021 Ketamin, ein Medikament zur Behandlung von Stimmungsstörungen und schweren Depressionen, verbesserte einer Studie der Columbia University zufolge innerhalb von 24 Stunden die kognitiven Funktionen (das Denkvermögen) von Menschen mit Suizidgedanken. Die im Journal of Clinical Psychiatry veröffentlichte Studie … Weiterlesen

Depression: Cariprazin erreicht primären Endpunkt

Cariprazin (Vraylar/Reagila) erreicht primären Endpunkt in Phase-3-Studie als Zusatzbehandlung bei klinischer Depression 30.10.2021 AbbVie hat erste Ergebnisse aus zwei klinischen Phase-3-Studien (Studie 3111-301-001 und Studie 3111-302-001) veröffentlicht, in denen die Wirksamkeit und Sicherheit von Cariprazin (Vraylar/Reagila) als Zusatztherapie bei Patienten mit schweren depressiven Störungen untersucht wurde. Wirksamkeit In der Studie 3111-301-001 zeigte Cariprazin im Vergleich … Weiterlesen

Erhöhtes Blutungsrisiko durch Antidepressiva + gängige Schmerzmittel?

Blut

Selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer erhöhen das Risiko für Blutungen im oberen Gastrointestinaltrakt bei gleichzeitiger Einnahme von NSAID 27.10.2021 Antidepressiva sind eine wichtige Stütze in der Behandlung von Depressionen. Eine neue Studie warnt jedoch davor, dass die gleichzeitige Einnahme gängiger Schmerzmittel mit bestimmten Antdepressiva – den sogenannten selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmern (SSRI) – das Risiko für Darmblutungen erhöhen kann. In … Weiterlesen