Antidepressiva und Psychotherapie gegen Depression

Kombination von Psychotherapie und Pharmakotherapie wirksamer bei der Behandlung von Depressionen als die jeweiligen Behandlungen allein

12.05.2021 Die meisten Patienten mit Depressionen werden in der Primärversorgung behandelt, jedoch haben sich relativ wenige klinische Studien zur Behandlung von Depressionen auf die Primärversorgung ausgerichtet.

Forscher der Vrije Universität Amsterdam untersuchten die Wirkungen der beiden wichtigsten Ansätze zur Behandlung von Depressionen: Psychotherapie und Pharmakotherapie (Antidepressiva) sowie die kombinierte Behandlung und die „care-as-usual“.

In die in The Annals of Family Medicine veröffentlichte Studie flossen die Ergebnisse von 58 randomisierten kontrollierten Studien mit insgesamt 9.301 Patienten ein.

Wirksamkeit als Monotherapie

Die Ergebnisse zeigten, dass sowohl die Psychotherapie als auch Antidepressiva signifikant wirksamer waren als die „care-as-usual“ ((relatives Risiko [RR] für Ansprechen = 1,60; 95% CI, 1,40-1,83 bzw. RR = 1,65; 95% CI, 1,35-2,03)) oder die Wartelistenkontrolle (RR = 2,35; 95% CI, 1,57-3,51 bzw. RR = 2,43; 95% CI, 1,57-3,74).

Sie fanden jedoch keinen signifikanten Unterschied zwischen Psychotherapie und Psychopharmaka als Einzelbehandlung (RR = 1,03; 95% CI, 0,88-1,22).

Wirksamkeit als kombinierte Behandlung

Eine kombinierte Behandlung, insbesondere in Studien, die eine kognitive Verhaltenstherapie einschlossen, war besser als Antidepressiva oder Psychotherapie allein (RR = 1,35; 95% CI, 1,00-1,81).

Die Behandlung in der Primärversorgung sollte so organisiert werden, dass jede dieser Behandlungen als Reaktion auf die Präferenzen und Werte der Patienten möglich ist, schreiben die Autoren.
© arznei-news.de – Quellenangabe: The Annals of Family Medicine May 2021, 19 (3) 262-270; DOI: https://doi.org/10.1370/afm.2676.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.