Antipsychotika (Neuroleptika) gegen Depression

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu diesen Medikamenten

  • 01.10.2020 Einsatz von Antipsychotika zur Behandlung von Depressionen bei Erwachsenen sind mit höherer Sterblichkeit verbunden … zum Artikel
  • Weitere Infos, News zu Antipsychotika

Einsatz von Antipsychotika zur Behandlung von Depressionen bei Erwachsenen sind mit höherer Sterblichkeit verbunden

01.10.2020 In PLOS ONE veröffentlichte Studienbefunde berichten über ein erhöhtes Sterberisiko bei Erwachsenen mit Depression, bei denen eine unterstützende Behandlung mit neueren antipsychotischen Medikamenten eingeleitet wurde, im Vergleich zu einer Kontrollgruppe, die ein zweites Antidepressivum erhielt.

Obwohl Antidepressiva die pharmakologische Erstlinienbehandlung von Depressionen sind, sprechen viele Menschen auf die erste Anwendung nicht an. Nachfolgende Behandlungsmöglichkeiten umfassen den Wechsel zu einem anderen Antidepressivum, gefolgt von verschiedenen unterstützenden Strategien, darunter die Augmentation mit einem zweiten Antidepressivum oder mit neueren Antipsychotika wie Aripiprazol, Quetiapin und Olanzapin.

Die Forscher untersuchten die Daten von 39.582 Medicaid-Begünstigten im Alter von 25 bis 64 Jahren aus den Jahren 2001 bis 2010, die mit dem National Death Index verknüpft sind. Nach einer Behandlungsphase mit einem einzelnen Antidepressivum leiteten die Studienpatienten entweder eine Ergänzung mit einem neueren Antipsychotikum oder mit einem zweiten Antidepressivum ein.

Die Forscher fanden einen relativen Anstieg des Sterblichkeitsrisikos um 45 Prozent bei denjenigen, die ein neueres Antipsychotikum einnahmen, was in der Studienkohorte zu einem zusätzlichen Todesfall pro 265 Personen in einem Jahr führte.

Obwohl diese Befunde repliziert werden müssen und keine Kausalität belegen können, sollten sich Ärzte, die Erwachsene mit Depressionen behandeln, über das Potenzial für eine erhöhte Mortalität im Zusammenhang mit neueren Antipsychotika bewusst sein, schreiben die Studienautoren.
© arznei-news.de – Quellenangabe: PLOS ONE (2020). journals.plos.org/plosone/arti … journal.pone.0239206.

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte zu diesem Medikament.