Benralizumab (Fasenra) bei Rhinosinusitis mit nasalen Polypen

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu diesem Medikament

  • 11.09.2020 Fasenra erreichte in der Phase-III-Studie OSTRO bei Patienten mit chronischer Rhinosinusitis und Nasenpolypen die beiden co-primären Endpunkte reduzierte Polypengrösse und Blockade … zum Artikel
  • Weitere Infos, News zum Medikament Benralizumab (Fasenra)

Fasenra erreichte in der Phase-III-Studie OSTRO bei Patienten mit chronischer Rhinosinusitis und Nasenpolypen die beiden co-primären Endpunkte reduzierte Polypengrösse und Blockade

11.09.2020 Ergebnisse aus der Phase-III-Studie OSTRO zeigen, dass Fasenra (Benralizumab) von AstraZeneca im Vergleich zu Placebo eine statistisch signifikante Verbesserung bei der Größe der Nasenpolypen und der Nasenverstopfung bei Patienten mit chronischer Rhinosinusitis mit Nasenpolypen (CRSwNP) erwirkte.

Fasenra zeigte eine statistisch signifikante Verbesserung des endoskopischen Gesamt-Nasenpolyp-Scores (NPS) und des Nasenblockade-Scores (NBS) im Vergleich zu Placebo bei Patienten mit schwerer bilateraler Nasenpolypose, die trotz fortgesetzter Behandlung mit der Standardbehandlung (SoC) immer noch symptomatisch waren.

Die SoC bestand aus intranasalen Kortikosteroiden (INCS) und einer vorherigen Operation und/oder der Anwendung von systemischen Kortikosteroiden.

Die Beurteilung des NPS basierte auf einer ärztlichen Einschätzung der Polypengröße während der Endoskopie. Die NBS-Evaluierung basierte auf einem vom Patienten geführten Symptomtagebuch.

Das Sicherheitsprofil und die Verträglichkeit von Benralizumab in dieser Studie stimmten mit dem bekannten Profil des Medikaments überein.

OSTRO

OSTRO ist eine randomisierte, doppelt verblindete, multizentrische, parallele, 56-wöchige Phase-III-Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit und Sicherheit von Benralizumab im Vergleich zu Placebo bei Patienten mit Nasenpolyposis.

Benralizumab wurde bei Patienten untersucht, unabhängig von der Anzahl der eosinophilen Blutkörperchen mit oder ohne Asthma, die trotz SoC-Therapie, einschliesslich der aktuellen Anwendung von INCS und früherer Operationen und/oder der Anwendung systemischer Kortikosteroide, symptomatisch waren.

Die Patienten erhielten nach dem Zufallsprinzip entweder Fasenra 30 mg oder Placebo subkutan alle vier Wochen für die ersten drei Dosen und danach alle acht Wochen.
© arznei-news.de – Quellenangabe: AstraZeneca.

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte / Kommentare zu diesem Medikament.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.