Bermekimab bei Darmkrebs, kolorektalem Karzinom

Weitere News und Infos zu diesem Medikament unter: Bermekimab

Post-Hoc-Analyse von Phase III Studie zu kolorektalem Karzinom

13.12.2018 XBiotech Inc. hat Ergebnisse der Key-Biomarker-Analyse zu Darmkrebs-Patienten, die mit Bermekimab behandelt wurden, einer europäischen Phase-III-Studie bekanntgegeben. Die Studie wurde in der Zeitschrift OncoImmunology veröffentlicht.

Die Ergebnisse zeigen, dass Patienten mit relativ niedrigen IL-1ra- oder IL-6-Werten eher auf eine Bermekimab-Therapie ansprachen und den primären Endpunkt der Studie erreichten.

Der primäre Endpunkt der Studie war eine Kombination aus körperlichen Symptomen – Schmerzen, Müdigkeit, Anorexie und Muskelschwund -, die sich mit fortgeschrittenem Krebs verschlimmern.

Die Studie analysierte, ob sich diese Symptome durch die Behandlung stabilisiert oder verbessert haben.

Patienten, die in der Phase-III-Studie den primären Endpunkt erreichten,

  • hatten ein Fünftel so viele schwerwiegende Nebenwirkungen,
  • zeigten doppelt so wahrscheinlich kein Tumorwachstum,
  • verbesserten sich signifikant mit allen Werten zur Lebensqualität und
  • hatten im Vergleich zum Versagen eine fast dreifache Erhöhung des Überlebens.

Die Ergebnisse der Analyse von Dr. Razelle Kurzrock und Kollegen von der Universität California, San Diego zeigten, dass bei Patienten mit relativ niedrigen IL-1ra-Werten zu Beginn 41% der mit Bermekimab behandelten Patienten den primären Endpunkt erreichten, verglichen mit nur 33% der Patienten für die gesamte Bermekimab-Behandlungsgruppe (19% der Placebo-Patienten erreichten den primären Endpunkt).

46% der Patienten (mit relativ niedrigen Vorbehandlungsniveaus von IL-1ra und IL-6) in der Bermekimab-Gruppe erreichten (gegenüber nur 17% im Placeboarm) den primären Endpunkt (p<0,01). Etwa 28% der Patienten in der Studie erfüllten die Kriterien von Low IL-1ra und Low IL-6.
© arznei-news.de – Quellenangabe: OncoImmunology – https://doi.org/10.1080/2162402X.2018.1551651



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)