Blenrep bei Multiplem Myelom / Plasmozytom

EU: Multiples Myelom – CHMP-Zulassungsempfehlung für Blenrep

24.07.2020 Der Ausschuss für Humanarzneimittel der Europäischen Zulassungsbehörde (CHMP) empfiehlt die Zulassung von Blenrep (aktive Substanz ist Belantamab-Mafodotin) der Firma GlaxoSmithKline als 100 mg Pulver zur Herstellung eines Konzentrats für eine Infusionslösung für die Behandlung des rezidivierten und refraktären Multiplen Myeloms.

Die am häufigsten berichteten Nebenwirkungen (bei ≥30% der Patienten) sind Keratopathie und Thrombozytopenie.

Die vollständige Indikation lautet bei Zulassung:

Blenrep ist als Monotherapie zur Behandlung des Multiplen Myeloms bei erwachsenen Patienten indiziert, die zuvor mindestens vier Therapien erhalten haben und deren Erkrankung gegenüber mindestens einem Proteasom-Inhibitor, einem Immunmodulator und einem monoklonalen Anti-CD38-Antikörper refraktär ist und die bei der letzten Therapie ein Fortschreiten der Erkrankung gezeigt haben.

© arznei-news.de – Quelle: EMA



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de freigegeben.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)