Isatuximab (Sarclisa) bei Multiplem Myelom

Sarclisa® (Isatuximab) plus Carfilzomib, Lenalidomid und Dexamethason (KRd) verbessert signifikant die Rate der Negativität der minimalen Resterkrankung bei transplantationsfähigen Patienten mit neu diagnostiziertem multiplem Myelom gegenüber KRd allein 11.12.2023 Die … Weiterlesen

Elranatamab (Elrexfio) bei Multiplem Myelom

Die Europäische Kommission genehmigt ELREXFIO® von Pfizer für die Behandlung des rezidivierten und refraktären Multiplen Myeloms 08.12.2023 Pfizer berichtet, dass die Europäische Kommission (EC) die bedingte Marktzulassung für ELREXFIO® (Elranatamab) … Weiterlesen

Linvoseltamab beim Multiplen Myelom – Update

11-Monatsdaten aus der Zulassungsstudie mit Linvoseltamab belegen hohe Ansprechraten bei Patienten mit stark vorbehandeltem Multiplem Myelom 07.12.2023 Regeneron Pharmaceuticals berichtet, dass die Analyse des primären Endpunkts der zulassungsrelevanten Studie (LINKER-MM1) … Weiterlesen

Fünf-Wirkstoff-Kombination kann „Ultra-Hochrisiko“-Knochenmarkkrebs aufhalten

Daratumumab, Cyclophosphamid, Bortezomib, Lenalidomid und Dexamethason als Induktions- und erweiterte Konsolidierungsbehandlung verbessert das Behandlungsergebnis bei Multiplem Myelom im Ultra-Hochrisikobereich 24.06.2023 Eine innovative Studie hat gezeigt, dass eine Kombination von fünf … Weiterlesen

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.