Chronische lymphatische Leukämie (CLL) – Medikamente

Liste eingesetzter Medikamente bei CLL

Liste der bei CLL eingesetzten Medikamente, die bereits zugelassen wurden oder noch in der Entwicklung stecken:

Chemotherapiefreie Behandlung gibt erwachsenen Leukämiepatienten Hoffnung

18.04.2019 Patienten mit chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) könnte in Zukunft eine chemotherapiefreie Behandlung angeboten werden, nachdem eine globale Studie mit Forschern der Hope Clinical Trials Facility an den Leicester’s Hospitals und der Universität Leicester vielversprechende Ergebnisse erbracht hat.

Die Krankheit

CLL (chronische lymphatische Leukämie) ist eine Krebsart, bei der das Knochenmark im Inneren der Knochen zu viele Lymphozyten (eine Form von weißen Blutkörperchen) produziert.

Die Lymphozyten nehmen zu viel Platz im Knochenmark ein, so dass es nicht genügend Platz für die Herstellung normaler roter Blutkörperchen und Blutplättchen gibt.

Es ist die häufigste Form der chronischen Leukämie bei Erwachsenen.

Im Jahr 2015 wurden z.B. in Großbritannien rund 3.700 Fälle von CLL diagnostiziert. CLL kommt häufiger bei älteren Menschen und sehr selten bei Menschen unter 40 Jahren vor.

Die meisten Menschen, bei denen eine CLL diagnostiziert wurde, hatten keine Symptome und die Krankheit wurde oft durch routinemäßige Bluttests bei anderen Krankheiten festgestellt, schreiben die Studienautoren um Ian W. Flinn im Fachblatt Blood.

Die Studie

120 Teilnehmer an elf Standorten nahmen an der Phase-1-Studie unter der Leitung des Sarah Cannon Research Institute in Nashville, USA teil.

Die Patienten nahmen eine Kombination von Venetoclax (einem oralen Inhibitor von BCL2) mit Obinutuzumab (einem intravenösen monoklonalen CD20-Antikörper).

Sie erhielten zuerst entweder Venetoclax oder Obinutuzumab. Nachdem Sicherheit und Dosisfestlegung verglichen wurden, erhielten die Patienten dann eine Kombination der beiden Medikamente über sechs Zyklen, gefolgt von Venetoclax allein bis zum Fortschreiten der Erkrankung oder für eine fixe Dauer von einem Jahr.

Wirksamkeit / Ansprechen

Die Forscher fanden heraus, dass 95 Prozent der Behandelten eine vollständige Remissionsrate erreichten, d.h. es gab keine Anzeichen für die Leukämie im Blut oder bei Scans, und die Patienten hatten keine Symptome.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Blood 2019 :blood-2019-01-896290; doi: https://doi.org/10.1182/blood-2019-01-896290



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht. Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)! Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)