Clorazepat / Dikaliumclorazepat

Beruhigungsmittel – Psychopharmaka

Wirkung, Indikation

Wirkstoff: Clorazepat, das Dikaliumsalz heißt Dikaliumclorazepat.
Wirkung auf die Psyche: beruhigend.

Medikamente, die Clorazepat / Dikaliumclorazepat als Wirkstoff enthalten: TRANXILIUM, Zentiva CLORAZEPATE.

Einsatz bei: Angststörung und Panikattacken, Schlafstörungen, stationärer Alkoholentzug, Barbituratabhängigkeit.

Mögliche Nebenwirkungen

Mögliche Nebenwirkungen bei diesem Benzodiazepin:

Häufig: Schläfrigkeit, Mattigkeit, Müdigkeit, Schwindelgefühle, verlängerte Reaktionszeit, Benommenheit, Kopfschmerzen, leichter Blutdruckabfall, muskuläre Hypotonie bei älteren Menschen.

Selten: Magen-Darm-Beschwerden, Allergie, passagere Erhöhung Leberwerte.

In Einzelfällen: Minderung Libido, Menstruationsstörungen, Gedächtnisstörung. Wenn Atemwegsobstruktion vorhanden und/oder Hirnschädigung kann atemdepressive Wirkung auftreten.

Nach hohen Dosen von Clorazepat: Sprache verlangsamt und verwaschen, Gangunsicherheit, Sehstörungen. “Paradoxe” Reaktionen: Aggressivität, Suizidalität, akute Erregungszustände, Einschlafstörung, Durchschlafstörungen – AM absetzen.

Plötzliches Absetzen: Schlafstörungen, Angst, Spannungszustände, Erregungszustände. Abhängigkeitsentwicklung, Suchtpotential.

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte zu diesem Medikament.