COVID-19-Impfstoff Comirnaty zeigt hohe Effektivität bei Jugendlichen

Geschätzte Impfstoffwirksamkeit der Vollimpfung von Pfizer-BioNTech 92 Prozent zur Verhinderung einer SARS-CoV-2-Infektion

31.12.2021 Bei Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren beträgt die Wirksamkeit einer vollständigen Impfung mit zwei Dosen des COVID-19-Impfstoffs von Pfizer-BioNTech Comirnaty 92 Prozent gegen das schwere akute respiratorische Syndrom Coronavirus 2 (SARS-CoV-2).

Dies geht aus Forschungsergebnissen hervor, die in der Ausgabe vom 31. Dezember des Morbidity and Mortality Weekly Report der U.S. Centers for Disease Control and Prevention veröffentlicht wurden.

Die Studie

Dr. Karen Lutrick von der University of Arizona in Tucson und Kollegen testeten 243 Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren auf SARS-CoV-2 mittels reverser Transkriptions-Polymerase-Kettenreaktion jede Woche, unabhängig von den Symptomen, und bei Auftreten einer COVID-19-ähnlichen Erkrankung zwischen dem 25. Juli und dem 4. Dezember 2021 in einer prospektiven Kohortenstudie in Arizona.

Während der Studie trugen 190 Jugendliche vollständig geimpfte Personenzeit bei (≥14 Tage nach Erhalt von 2 Dosen des Impfstoffs von Pfizer-BioNTech), 30 trugen teilweise geimpfte Personenzeit bei (Erhalt von 1 Dosis oder Erhalt von 2 Dosen, wobei die zweite Dosis <14 Tage zuvor verabreicht wurde), und 66 trugen ungeimpfte Personenzeit bei.

Impfstoffwirksamkeit

Die Forscher stellten fest, dass die geschätzte Impfstoffwirksamkeit der vollständigen Impfung von Pfizer-BioNTech nach Anpassung an soziodemografische Merkmale, Gesundheitsinformationen, Häufigkeit sozialer Kontakte, Verwendung von Masken, Standort und lokale Viruszirkulation 92 Prozent zur Verhinderung einer SARS-CoV-2-Infektion betrug.

Die in diesem Bericht beschriebenen Ergebnisse zur Impfstoffwirksamkeit des Pfizer-BioNTech-Impfstoffs unter realen Bedingungen während des Zeitraums, in dem die Delta-Variante vorherrschte, bestätigen und erweitern die Schätzungen zur Impfstoffwirksamkeit aus anderen neueren Studien bei Jugendlichen und bekräftigen frühere Erkenntnisse, dass die derzeitigen Impfanstrengungen zu einem erheblichen präventiven Nutzen bei Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren führen, schreiben die Autoren.

© arznei-news.de – Quellenangabe: Morbidity and Mortality Weekly Report

Weitere Infos / News:





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.