COVID-19: Moderna-Impfstoff (Spikevax) sicher für Jugendliche

Bewertung des mRNA-1273-Impfstoffs gegen SARS-CoV-2 bei Heranwachsenden: Zwischenanalyse zeigt, dass die Immunreaktion bei Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren derjenigen von jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 25 Jahren nicht unterlegen ist

13.08.2021 Die Ergebnisse einer Zwischenanalyse deuten darauf hin, dass zwei Dosen des Moderna mRNA-1273-Impfstoffs (Spikevax) bei Jugendlichen sicher schützende Mengen an Antikörpern gegen SARS-CoV-2 hervorrufen. Dies geht aus einer Studie hervor, die im New England Journal of Medicine veröffentlicht wurde.

Dr. Kashif Ali von Kool Kids Pediatrics in Houston und seine Kollegen wiesen 3.732 gesunde Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren im Verhältnis 2:1 nach dem Zufallsprinzip zwei Injektionen des mRNA-1273-Impfstoffs oder eines Placebos (2.489 bzw. 1.243) im Abstand von 28 Tagen zu, und zwar im Rahmen einer laufenden Phase-2/3-Studie.

Nebenwirkungen

Die Forscher stellten fest, dass die häufigsten unerwünschten Reaktionen nach der ersten bzw. zweiten Injektion

  • Schmerzen an der Injektionsstelle (93,1 bzw. 92,4 Prozent), Kopfschmerzen (44,6 bzw. 70,2 Prozent) und Erschöpfung (47,9 bzw. 67,8 Prozent) in der mRNA-1273-Gruppe und
  • Schmerzen an der Injektionsstelle (34,8 bzw. 30,3 Prozent), Kopfschmerzen (38,5 bzw. 30,2 Prozent) und Erschöpfung (36,6 bzw. 28,9 Prozent) in der Placebo-Gruppe waren.

Es wurden keine schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse im Zusammenhang mit dem mRNA-1273-Impfstoff oder Placebo gemeldet.

Antikörper-Reaktion

Im Vergleich zu jungen Erwachsenen (im Alter von 18 bis 25 Jahren) betrug das geometrische Mittel des Titerverhältnisses der neutralisierenden Pseudovirus-Antikörper bei Jugendlichen 1,08 (95-Prozent-Konfidenzintervall: 0,94 bis 1,24) und der absolute Unterschied in der serologischen Reaktion 0,2 Prozentpunkte (95-Prozent-Konfidenzintervall: -1,8 bis 2,4), wodurch das Kriterium der Nichtunterlegenheit erreicht wird. In der mRNA-1273-Impfstoffgruppe wurden innerhalb von 14 Tagen nach der zweiten Injektion keine Fälle von COVID-19 gemeldet, verglichen mit vier Fällen in der Placebogruppe.

In dieser Zwischenanalyse der laufenden Studie war das Nutzen-Risiko-Profil von mRNA-1273 bei Jugendlichen insgesamt günstig, schreiben die Autoren.

© arznei-news.de – Quellenangabe: New England Journal of MedicineDOI: 10.1056/NEJMoa2109522

Weitere Infos / News:





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Schreiben Sie bitte über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. Aus Lesbarkeitsgründen Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren