Cranberry-Produkte gegen Harnwegsinfekte von Nutzen

Cranberry-Produkte verringern das Risiko bei Frauen mit wiederkehrenden Harnwegsinfektionen, bei Kindern und bei Personen, die aufgrund eines Eingriffs anfällig für Harnwegsinfektionen sind

Cranberry-Produkte gegen Harnwegsinfekte von Nutzen

09.05.2023 Cranberry-Produkte verringern das Risiko symptomatischer Harnwegsinfektionen, insbesondere in bestimmten Bevölkerungsgruppen laut einer online in der Cochrane Library veröffentlichten Studie.

Dr. Gabrielle Williams vom The Children’s Hospital at Westmead in Australien und Kollegen untersuchten die Wirksamkeit von Cranberry-Produkten bei der Vorbeugung von Harnwegsinfektionen in anfälligen Bevölkerungsgruppen. Für diese Aktualisierung wurden 26 Studien berücksichtigt, so dass insgesamt 50 Studien mit 8.857 zufällig ausgewählten Teilnehmern einbezogen wurden. In insgesamt 45 Studien wurden Cranberry-Produkte mit Placebo oder keiner spezifischen Behandlung verglichen; 26 davon konnten metaanalytisch ausgewertet werden.

  • Die Forscher fanden heraus, dass Cranberry-Produkte das Risiko für Harnwegsinfektionen mit mittlerer Sicherheit verringerten (Risikoverhältnis: 0,70).
  • Wurden die Studien nach Behandlungsindikation kategorisiert, verringerten Cranberry-Produkte das Risiko für symptomatische, kulturell verifizierte Harnwegsinfektionen bei Frauen mit rezidivierenden Harnwegsinfektionen, bei Kindern und bei Personen mit einer Anfälligkeit für Harnwegsinfektionen aufgrund einer Intervention (Risikoverhältnisse: 0,74, 0,46 bzw. 0,47).
  • Wenig oder kein Nutzen wurde bei älteren institutionalisierten Männern und Frauen, Schwangeren oder Erwachsenen mit neuromuskulärer Blasenfunktionsstörung mit unvollständiger Blasenentleerung festgestellt (basierend auf Belegen mit geringer Aussagekraft).

„Dies ist eine Überprüfung der Gesamtheit der Nachweise, und wenn neue Belege auftauchen, können sich neue Erkenntnisse ergeben“, so ein Mitautor in einer Erklärung. „In diesem Fall zeigen die neuen Erkenntnisse, dass Cranberrysaft Harnwegsinfektionen bei anfälligen Personen vorbeugen kann.“

© arznei-news.de – Quellenangabe: Cochrane Library – doi.org/10.1002/14651858.CD001321.pub6

Weitere Infos / News zu diesem Thema:

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.