Dostarlimab (Jemperli) bei Endometriumkarzinom (Gebärmutterkrebs)

  • 27.04.2021 EU: Rezidivierendes oder fortgeschrittenes Endometriumkarzinom – Die Europäische Kommission erteilt JEMPERLI die Zulassung … zum Artikel
  • 26.02.2021 EU: Endometriumkarzinom (Krebs des Gebärmutterkörpers) – CHMP-Zulassungsempfehlung für Jemperli … zum Artikel
  • Weitere Infos, News zum Medikament Dostarlimab (Jemperli)

EU: Endometriumkarzinom (Krebs des Gebärmutterkörpers) – CHMP-Zulassungsempfehlung für Jemperli

26.02.2021 Der Ausschuss für Humanarzneimittel der Europäischen Zulassungsbehörde (CHMP) empfiehlt die Zulassung von Jemperli (aktive Substanz ist Dostarlimab) der Firma GlaxoSmithKline als Lösung zur Infusion (500 mg Dostarlimab pro 10 ml) für die Behandlung bestimmter Arten von wiederkehrendem oder fortgeschrittenem Endometriumkarzinom (Krebs des Gebärmutterkörpers).

Der Wirkstoff von Jemperli ist Dostarlimab, ein antineoplastischer monoklonaler Antikörper (ATC-Code: L01XC40), der T-Zell-Reaktionen, einschließlich Anti-Tumor-Ansprechen, durch Blockade der PD-1-Bindung an die Liganden PD L1 und PD L2 potenziert.

Der Nutzen von Jemperli sind die Auswirkungen auf die objektive Ansprechrate und die Dauer des Ansprechens bei Patientinnen mit Mismatch-Reparatur-defizientem (dMMR) oder mit hoher Mikrosatelliteninstabilität (MSI-H) rezidivierten oder fortgeschrittenen Endometriumkarzinom, die zuvor behandelt wurden.

Die häufigsten Nebenwirkungen sind Anämie, Übelkeit, Diarrhoe, Erbrechen, Pruritus, Hautausschlag, Myalgie, Pyrexie und Hypothyreose.

Die vollständige Indikation bei Zulassung wäre:

Jemperli ist indiziert als Monotherapie zur Behandlung erwachsener Patientinnen mit rezidivierendem oder fortgeschrittenem Mismatch-Reparatur-defizienten (dMMR)/ hoher Mikrosatelliteninstabilität (MSI-H) Endometriumkarzinom, das während oder nach einer vorherigen Behandlung mit einem platinhaltigen Regime fortgeschritten ist.
© arznei-news.de – Quelle: EMA

EU: Rezidivierendes oder fortgeschrittenes Endometriumkarzinom – Die Europäische Kommission erteilt JEMPERLI die Zulassung

27.04.2021 Die Europäische Kommission hat am 22.04.2021 dem Medikament JEMPERLI (Wirkstoff ist Dostarlimab) der Firma GlaxoSmithKline (Ireland) Limited die Zulassung für die folgende Indikation erteilt:

JEMPERLI ist als Monotherapie zur Behandlung von erwachsenen Patientinnen mit rezidivierendem oder fortgeschrittenem Endometriumkarzinom (endometrial cancer, EC) mit Mismatch-Reparatur- Defizienz (dMMR)/hoher Mikrosatelliteninstabilität (MSI-H) angezeigt, das während oder nach einer vorherigen Behandlung mit einer Platin-basierten Therapie progredient ist.
© arznei-news.de – Quelle: EC





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Schreiben Sie über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Komma, Punkt und Absatz setzen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren