Epanova gegen Hypertriglyceridämie

Die US Food and Drug Administration (FDA) hat Astrazenecas Epanova (Omega-3-Carbonsäuren) als Ergänzung zur Diät zugelassen, um den Triglycerid-Spiegel bei Erwachsenen mit schwerer Hypertriglyceridämie zu reduzieren.

Omega-3-Carbonsäuren

Omega-3-Carbonsäuren sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren, an deren einem Ende sich eine Carbonsäure (veraltet auch Karbonsäure) befindet. Handelsname ist EPANOVA. Omega-3-Carbonsäuren-News 2014 Mai: Die FDA genehmigt Epanova zur Behandlung von Hypertriglyceridämie bei Erwachsenen.

Nach Angaben des Unternehmens ist Epanova das erste von der FDA zugelassene verschreibungspflichtige Omega-3-Fettsäuren Arzneimittel.

Carbonsäure Strukturformel

Carbonsäure Strukturformel

Das Unternehmen sagte, dass die Dosierung von Epanova durch 2 Gramm (2 Kapseln) oder 4 Gramm (4 Kapseln) erfolgt und ist damit das erste zu verschreibene Omega-3 mit einer Dosierungsoption von nur zwei Kapseln pro Tag, mit oder ohne Mahlzeit.

Epanova ist eine reine, ungesättigte Fettsäure, die Ärzten ermöglicht, die Erkrankung ihrer Patienten effektiv zu behandeln, ohne die Tablettenbelastung eines Patienten erhöhen zu müssen.

Die Zulassung basiert auf Daten aus einem klinischen Entwicklungsprogramm, welches positive Ergebnisse aus der Phase-III-Studie EVOLVE (EpanoVa fOr Lowering Very high triglyceridEs) enthält. Diese zeigte die Wirksamkeit des Medikaments bei der Senkung der Triglyceride und anderen wichtigen Lipidparametern bei Patienten mit sehr hohen Triglyceriden.

Hypertriglyceridämie oder Hypertriglyzeridämie ist eine Fettstoffwechselstörung mit Erhöhung der Triglyzeride im Blut über den physiologischen Wert von 2 mmol/l (180 mg/dl) hinaus; diese kann genetisch bedingt sein, oder auch z.B. aufgrund von Fettleibigkeit, Alkoholmissbrauch, Diabetes mellitus, Gicht, Nierenfunktions­störungen entstehen.

Das Unternehmen sagte, dass die Wirkung von Epanova auf das Risiko von Pankreatitis oder auf kardiovaskuläre Mortalität und Morbidität nicht bestimmt worden ist.

© arznei-news.de – Quelle: Astrazeneca, Mai 2014



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)