Flurazepam (Dalmadorm) Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu: Flurazepam (Dalmadorm); weitere Erfahrungsberichte zu diesem Wirkstoff unter Staurodorm Erfahrungen.


Dalmadorm (Flurazepam) gegen Schlaflosigkeit

01.12.2015 – Kommentar von ssri:

Dalmadorm (Flurazepam) ist ein gutes Medikament gegen Schlaflosigkeit, weil es schnell und lange wirkt. Aufgrund seiner langen Halbwertszeit, löst es auch die Angst am nächsten Tag. Ich merke auch, dass ich leichter in den Schlaf falle in der folgenden Nacht, ohne eine weitere Dosis zu nehmen. Es hinterlässt einen metallischen Geschmack im Mund und kann eine Toleranz aufbauen, aber solange man vorsichtig ist, sorgt es für einen erholsamen Schlaf. Und, weil es so alt ist, ist das Medikament günstiger. Ich würde es nicht langfristig empfehlen, wegen der Folgen, die mit langfristigen Benzodiazepin Gebrauch einhergehen, aber dies ist ein Schlafmittel, mit dem heutige Hersteller nicht mithalten können.



03.04.2016 Kommentar von cboszs:

Ich bin jetzt seit 21 Jahren auf Dalmadorm, und meine Schlaflosigkeit begann, nachdem ich durch eine Scheidung ging und mein Haus, Job, alles verlor und dann zack! Ich konnte drei Tage nicht schlafen! Einer der Ärzte, die verschrieb mir Flurazepam und begann mit 15 mg aber ich konnte erstmal nicht voll durchschlafen. Dann hab ich dreißig mg bekommen und seitdem schlafe ich durch; was für ein Segen. Ich habe keine Nebenwirkungen und bin unendlich dankbar, dass es solche Schlafhilfen gibt.

Nachweis von Flurazepam im Körper

02.05.2017 – Kommentar von Tina:

Ich hätte gerne gewusst wie lange Dalmadorm im Körper nach zu weisen ist. In einer Urinkontrolle? Bitte sagt mir eure Erfahrungen
LG Tina



04.09.2017 – Kommentar von cumpi:

Hallo.
Ich nehme 9 mg Valium / Tag. Ich denke über eine Umstellung auf Flurazepam nach für die Nacht, weil ich ein neues Medikament habe und mein Schlaf schlecht geworden ist.
Selbst mit 9 mg Valium schaffe ich es nur vier Stunden zu schlafen, bevor ich hellwach aufwache. Es ist so seit zwei Wochen. Ich habe einen Termin bei meinem Arzt in ein paar Tagen, aber ich wollte mich vorher informieren.
Wer weiß, was die Äquivalentdosis von Flurazepam für 9 mg Valium ist?
Und hat jemand Erfahrungen mit dem Medikament?
Vielen Dank.



29.09.2017 Kommentar von Augteto:

Ich habe das Medikament vorher schon mal genommen. Ich glaube fünfzehn mg davon sind vergleichbar mit zehn mg Valium. Das dürfte davon abhängig sein, was du im Augenblick erreichen willst. Wenn du planst, bald aufzuhören, solltest du versuchen, die Schlaflosigkeit zu überwinden und auf Valium zu bleiben, da es eine längere Halbwertszeit als Flurazepam hat. Ich habe es genommen, nachdem ich auf Valium und Temazepam gewesen war, weil ich etwas wollte, das länger wirken würde. Während dieser Zeit stand ich allerdings unter dem Bann der Benzodiazepine und hätte nie gedacht, dass ich abhängig sein würde.



29.10.2020 – Kommentar von xcept:

Bei mir hat nichts gewirkt um mich zum Schlafen zu bringen, und ich hatte 10 verschiedene Medikamente genommen. Flurazepam hat bei mir gewirkt und es wirkt weiterhin. Ich habe über die langfristigen Auswirkungen gehört und auch ich nehme Melatonin mit Zustimmung meines Arztes zusätzlich und es wirkt so länger, keine Nebenwirkungen, kein groggysein, kein bitterer Geschmack. Ich habe mal Lorazepam versucht, aber dadurch bekam ich Herzklopfen.



Niemalsaufgeben:) sagte am 19.02.2021:
Ich kenne einige Medikamente aus der Benzodiazepingruppe und habe insgesamt gute Erfahrungen damit gemacht.
Dalmadorm (30mg Flurazepam/Tablette) ist ein zuverlässiges, langwirksames Schlafmittel, dass mir bei meinen Durchschlafstörungen hilft. Es muss einem dabei klar sein, dass Flurazepam lange Nachwirkungen hat und nur langsam im Körper abgebaut wird, im Gegensatz zu zb Halcion (Triazolam) oder ganz andere Gruppe: Zopiclon und Zolpidem.
Für mich passt Flurazepam gut, weil ich eine starke Angststörung habe und es mir zusätzlich hilft, wenn ich Morgends noch etwas gedämpft und beruhigt bin, von Flurazepam. Wichtig zu wissen: Bei mir hat es auch schon mal meine Depressionen verstärkt und es ist wichtig, NICHT Auto zu fahren, wenn ich Morgends eindeutig einen Überhang habe und unsicher bin.
Auch habe ich im Laufe der Jahre lange Pausen gemacht: Dass heißt, kein Flurazepam mehr genommen und stattdessen entweder kurzwirksames Zolpidem oder etwas länger wirksam: Promethazin zum Schlafen. Ausserdem auch mal viele Monate überhaupt kein Schlafmittel sondern höchstens 5mg Melatonin retard (Natrol) oder Amitryptilin, was auch beim Schlafen hilft und mir gegen Depressionen und Schmerzen verschrieben wurde.
Zum Schluss möchte ich bemerken, dass ich es gut finde, dass auf dieser Seite die Benzodiazepine nicht so verteufelt werden, wie so oft auf anderen Seiten und in den Medien. Ja, ein Benzodiazepin Entzug kann die Hölle sein und es ist ungemein anstrengend. Deswegen ist es wichtig, Grenzen zu setzen und zwischendurch lange Pausen zu machen, ohne Benzodiazepine!
Flurazepam hat den Vorteil, so wie Flunitrazepam oder Diazepam, dass es langwirksam ist und dadurch kann es “angenehmer” abgesetzt werden, im Gegensatz zb. zu Lorazepam.
Dass ist zumindest meine Erfahrung. Wenn ich Flurazepam 2 Wochen jede Nacht genommen habe (30mg/Nacht), dann kann ich es plötzlich weglassen, ohne dass viel passiert, ausser etwas Unruhe für 1-3 Tage. Dann nehme ich nochmal 15mg Flurazepam (1/2 Dalmadorm) und dann wars das. :)
Wenn jemand Dalmadorm monatelang oder gar Jahre ohne Pausierung nimmt: Oje, tut mir leid, das wird dann ein sehr langsames Absetzen, da Benzodiazepine, so hilfreich sie auch sind, sich leider in deinen Körper “reingraben” und dann wird es schwierig, den Körper wieder “sauber” zu bekommen. Aber es ist gut nmachbar – kostet viel Zeit und Nerven und funktioniert womöglich auch nur in der Klinik. An alle Langzeit-Patienten mit Benzodiazepinen: Ein Absprung ist zu schaffen und das heisst nicht, dass ihr nun nie wieder Flurazepam o.ä. nehmen dürft. Meine Erfahrung ist: PAUSEN ZWISCHENDURCH MACHEN! Gerne auch mal viele Wochen und Monate OHNE Flurazepam o.ä. durchhalten.
In diesem Falle sind Benzodiapine sehr hilfreich zum Schlafen – wenn notwendig auch hoch dosiert (zb 60mg Flurazepam/Nacht). Aber eben nicht auf Dauer! Sonst entsteht eine äusserst schwierige Abhängigkeit.
Ich finde es schade, dass Flunitrazepam in Deutschland mittlerweile komplett BTM ist. Mir hat es noch besser geholfen als Flurazepam. Ärzte verschreiben BTM zum Schlafen nur äusserst selten, da es ja auch zb Flurazepam auf Normalrezept gibt.
Trotzdem bin ich froh, dass es diese Mittel gibt, da Zopiclon, Zolpidem u.a. eben NICHT immer gut genug helfen.
Bleibt gesund und behandelt Flurazepam und andere echte Benzodiazepine mit Respekt – sonst krallen die sich in euren Körpern fest und das wird dann ein sehr langer Entzug – sorry, eigene Erfahrung! :)


Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. (Bitte keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift - und aus Lesbarkeitsgründen Komma, Punkt und Absatz machen.)

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren