Hemangiol bei infantilem Hämangiom

Tumor-/Krebsmedikamente

Wirkstoff Propranolol: Der Ausschuss für Humanarzneimittel der Europäischen Zulassungsbehörde hat empfohlen das Medikament Hemangiol zur Behandlung eines proliferierenden infantilen Hämangioms zuzulassen.

Propranolol

Hemangiol 3.75mg/ml ist eine oral zu verabreichende Lösung. Der Antragsteller für dieses Arzneimittel ist PIERRE FABRE DERMATOLOGIE.
Propranolol gehört zu den unselektiven Betablockern.

Nebenwirkungen von HemangiolPropranolol / Hemangiol

Die häufigsten Nebenwirkungen von Hemangiol waren Schlafstörungen, Atemwegsinfektionen wie Bronchitis und Bronchiolitis mit Husten und Fieber, Durchfall und Erbrechen.

Ein Pharmakovigilanz-Plan für Hemangiol soll als Teil der Zulassung implementiert werden.

© arznei-news.de – Quelle: EMA, Feb. 2014

01.05.2014 Update

Zulassung durch Europäische Kommission

Am 25.04.2014 hat die Europäische Kommission Hemangiol (aktive Substanz ist Propranolol) für die Behandlung von Blutschwämmchen (embryonaler Tumor mit Endothel-Proliferation und sekundärer Ausbildung von Gefäßlumen) zugelassen. Zulassungsinhaber ist PIERRE FABRE DERMATOLOGIE.

Die Indikation lautet:

HEMANGIOL ist indiziert für die Behandlung von wuchernden Hämangiomen bei Kindern, die eine systemische Therapie benötigen, bei:

  • Lebens- oder funktionsbedrohendem Hämangiom,
  • Geschwürigem Hämangiom mit Schmerzen und / oder mangelnder Reaktion auf einfache Wundbehandlung,
  • Hämangiom mit einem Risiko für dauerhafte Narben oder Entstellung.

Es kann bei Kindern im Alter von 5 Wochen bis 5 Monate eingesetzt werden.

© arznei-news.de – Quelle: European Commission, März 2014

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Wie Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren oder für Arznei-News eine Ausnahme machen, können Sie übers Internet erfahren oder z.B. hier:

https://www.ionos.de/digitalguide/websites/web-entwicklung/adblocker-deaktivieren/

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.