Hydromorphon bei Migräne

Als Migräne-Medikament in der Notaufnahme nicht die beste Option

20.10.2017 Ein Medikament, das häufig in Notaufnahmen von Krankenhäusern für Menschen mit Migräne eingesetzt wird, ist wesentlich weniger wirksam als ein Alternativmedikament und sollte nicht als bevorzugte Behandlungsmethode verwendet werden laut einer in Neurology veröffentlichten Studie.

An der Studie nahmen 127 Personen mit Migräne aus zwei Notaufnahmen in New York teil. Die Hälfte der Teilnehmer erhielt Hydromorphon und die andere Hälfte Prochlorperazin. Die Forscher untersuchten, wie viele Menschen nach 48 Stunden über nachlassende Kopfschmerzen berichteten (nach Erhalt des Medikaments für mindestens 2 Tage leichte Kopfschmerzen oder keine Kopfschmerzen ohne Rettungsmedikament, um die Migräne zu stoppen).

Die Studie wurde gestoppt, nachdem 127 Leute eingeschrieben waren, weil die 48-stündigen Resultate zeigten, dass das Alternativmedikament Prochlorperazin Hydromorphon überwältigend überlegen war.

Nach 48 Stunden berichteten 37 der 62 bzw. 60 Prozent der mit Prochlorperazin behandelten Personen über nachlassende Migräne-Kopfschmerzen, verglichen mit 20 der 64 bzw. 31 Prozent der Personen, die Hydromorphon erhielten.

In der Notaufnahme fragten 31 Prozent der mit Hydromorphon behandelten Personen nach einer zweiten Dosis des Medikaments, verglichen mit 8 Prozent derjenigen, die Prochlorperazin erhielten.

Von denjenigen, die Hydromorphon erhielten, verlangten 36 Prozent andere Schmerzmittel, verglichen mit 6 Prozent aus der anderen Gruppe.

Es gab keinen Unterschied zwischen den beiden Gruppen, wie oft sie innerhalb eines Monats nach der Behandlung in die Notaufnahme zurückkehrten.
© arznei-news.de – Quelle: Neurology, Okt. 2017



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)