Ibudilast – Multiple Sklerose (MS)

Medikament verlangsamt Hirnschrumpfung bei Patienten mit multipler Sklerose

30.08.2018 Ergebnisse einer im Fachblatt New England Journal of Medicine veröffentlichten klinischen Studie mit mehr als 250 Teilnehmern mit progressiver Multipler Sklerose (MS) zeigten, dass Ibudilast bei der Verlangsamung der Hirnschrumpfung besser wirkte als Placebo.

Dr. Robert J. Fox von der Cleveland Clinic in Ohio leitete ein Team von Forschern an 28 klinischen Standorten in einer Hirnbildstudie, um zu untersuchen, ob das Medikament besser als Placebo das Fortschreiten der Hirnatrophie bzw. Hirnschrumpfung bei Patienten mit progressiver Multipler Sklerose verringerte.

In der Studie wurden 255 Patienten auf die Einnahme von 10 Kapseln Ibudilast oder Placebo pro Tag für 96 Wochen randomisiert. Alle sechs Monate wurden die Teilnehmer einer MRT-Untersuchung des Gehirns unterzogen. Das Team von Dr. Fox wendete verschiedene Analyseverfahren auf die MRT-Bilder an, um die Unterschiede der Hirnveränderungen zwischen den beiden Gruppen zu bewerten.

Unterschied bei der Hirnschrumpfung

Die Studie zeigte, dass Ibudilast die Rate der Gehirnatrophie im Vergleich zu Placebo verlangsamte. Dr. Fox und seine Kollegen entdeckten, dass es einen Unterschied bei der Hirnschrumpfung von 0,0009 Einheiten Atrophie pro Jahr zwischen den beiden Gruppen gab, was etwa 2,5 Milliliter Hirngewebe entspricht.

Mit anderen Worten: Obwohl beide Gruppen eine Hirnschrumpfung erlitten, verkleinerte sich das Gehirn der Patienten in der Placebo-Gruppe im Durchschnitt 2,5 Milliliter mehr über zwei Jahre im Vergleich zur Ibudilast-Gruppe. Das gesamte erwachsene menschliche Gehirn hat ein Volumen von etwa 1.350 Millilitern. Es ist jedoch nicht bekannt, ob sich dieser Unterschied auf die Symptome oder den Funktionsverlust auswirkt.

Unerwünschte Wirkungen, Nebenwirkungen

Es gab keinen signifikanten Unterschied zwischen den Gruppen bei der Anzahl der Patienten, die über unerwünschte Wirkungen berichteten.

Die häufigsten Nebenwirkungen im Zusammenhang mit Ibudilast waren gastrointestinal, einschließlich Übelkeit und Durchfall, sowie Kopfschmerzen und Depressionen.
© arznei-news.de – Quellenangabe: New England Journal of Medicine. August 30, 2018. DOI: 10.1056/NEJMoa1803583

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.