Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Ide-Cel bei rezidiviertem, refraktärem Multiplem Myelom von Nutzen

Ide-Cel verbessert das progressionsfreie Überleben und das Ansprechen im Vergleich zu Standardtherapien erheblich

Ide-Cel bei rezidiviertem, refraktärem Multiplem Myelom von Nutzen

11.02.2023 Bei Patienten mit vorbehandeltem rezidiviertem und refraktärem multiplem Myelom verlängert Idecabtagen Vicleucel (Ide-Cel, eine auf B-Zell-Reifungsantigene ausgerichtete chimäre Antigenrezeptor-T-Zell-Therapie) das progressionsfreie Überleben und verbessert das Ansprechen im Vergleich zu Standardtherapien. Dies geht aus einer online im New England Journal of Medicine veröffentlichten Studie hervor.

Dr. Paula Rodriguez-Otero von der Clínica Universidad de Navarra in Pamplona, Spanien, und Kollegen führten eine internationale Phase-3-Studie mit Erwachsenen mit rezidiviertem und refraktärem multiplem Myelom durch, die zuvor zwei bis vier Therapien erhalten hatten und bei denen die Krankheit auf die letzte Therapie nicht mehr ansprach. Insgesamt 386 Patienten wurden nach dem Zufallsprinzip auf Ide-Cel und eine von fünf Standardtherapien verteilt (254 bzw. 132 Patienten).

  • Die Forscher stellten fest, dass das mediane progressionsfreie Überleben in der Ide-Cel-Gruppe 13,3 Monate und in der Standardtherapie 4,4 Monate betrug, bei einer medianen Nachbeobachtungszeit von 18,6 Monaten (Hazard Ratio für Krankheitsprogression oder Tod 0,49).
  • Ein Ansprechen erfolgte bei 71 Prozent der Patienten in der Ide-Cel-Gruppe und bei 42 Prozent in der Standardgruppe; ein vollständiges Ansprechen trat bei 39 bzw. 5 Prozent auf. Die Daten zum Gesamtüberleben waren unvollständig.
  • Unerwünschte Ereignisse des Grades 3 oder 4 traten bei 93 Prozent der Patienten in der Ide-Cel-Gruppe und bei 75 Prozent in der Gruppe mit dem Standardregime auf.
  • Das Zytokinfreisetzungssyndrom trat bei 88 Prozent der mit Ide-Cel behandelten Patienten auf, und neurotoxische Wirkungen wurden von den Forschern bei 15 Prozent festgestellt.

„Diese Ergebnisse unterstützen möglicherweise den Einsatz von Ide-Cel bei Patienten mit rezidiviertem und refraktärem Multiplem Myelom, einer Population mit schlechten Überlebensaussichten“, schreiben die Autoren.

© arznei-news.de – Quellenangabe: New England Journal of Medicine – DOI: 10.1056/NEJMoa2213614

Weitere Infos / News zu diesem Thema:





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert/verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.