Insulin-Nasenspray bei Alzheimer-Krankheit

Insulin-Nasenspray erreicht Verbesserung der globalen Kognition bei Patienten mit Alzheimer-Krankheit / leichten kognitiven Beeinträchtigungen, aber hat keine Auswirkungen auf gesunde Personen oder andere Patientengruppen

Insulin-Nasenspray bei Alzheimer-Krankheit

01.07.2023 Intranasales Insulin (Insulin-Nasenspray) scheint bei Patienten mit Alzheimer-Krankheit /leichter kognitiver Beeinträchtigung (LKB) eine positive Wirkung auf die globale Kognition zu haben laut den Ergebnissen einer online in PLOS ONE veröffentlichten Studie.

Sally Wu vom Center for Addiction and Mental Health an der University of Toronto und Kollegen führten eine systematische Überprüfung und Metaanalyse durch, um die Auswirkungen von Insulin-Nasenspray auf die Kognition bei verschiedenen Patientengruppen und gesunden Personen zu untersuchen. Es wurden Daten aus 29 Studien mit 1.726 gesunden Personen und Patienten mit Alzheimer, psychischen Erkrankungen und Stoffwechselstörungen berücksichtigt.

  • Die Forscher fanden heraus, dass eine Verbesserung der globalen Kognition bei Patienten mit Alzheimer und LKB, die mit Insulin-Nasenspray behandelt wurden, häufiger auftrat (standardisierte mittlere Differenz 0,22).
  • Bei gesunden Personen und anderen Patientengruppen wurden keine signifikanten Auswirkungen von Insulin-Nasenspray auf die globale Kognition festgestellt.

„Diese systematische Übersichtsarbeit und Metaanalyse zeigt, dass Insulin-Nasenspray mit positiven kognitiven Effekten verbunden sein kann, insbesondere für die gepoolte globale Kognition. Dieser Effekt ist jedoch auf Patienten mit Alzheimer und LKB beschränkt“, schreiben die Autoren. „Da es sich hierbei noch um ein neues Studiengebiet handelt, sind weitere Forschungsarbeiten erforderlich, um die Heterogenität im Ansprechen auf die Insulin-Nasenspray-Behandlung zu untersuchen und den kognitiven Nutzen auf verschiedene Patientengruppen auszudehnen, mit dem Ziel, deren Lebensqualität insgesamt zu verbessern.“

© arznei-news.de – Quellenangabe: PLOS ONE – https://doi.org/10.1371/journal.pone.0286887

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Wie Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren oder für Arznei-News eine Ausnahme machen, können Sie übers Internet erfahren oder z.B. hier:

https://www.ionos.de/digitalguide/websites/web-entwicklung/adblocker-deaktivieren/

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.