Imipramin und Olanzapin verringern Alzheimer-Symptome

Imipramin und Olanzapin blockieren die ApoE4-katalysierte Polymerisation von Aβ und verbessern nachweislich die Kognition bei der Alzheimer-Krankheit 29.06.2022 Laut einer Studie von Forschern der University of Colorado Anschutz Medical Campus gibt es Hinweise darauf, dass die beiden häufig eingesetzten Psychopharmaka Imipramin und Olanzapin die Symptome der Alzheimer-Krankheit lindern und die kognitiven Fähigkeiten verbessern. „Die mit … Weiterlesen

Crenezumab bei autosomal dominanter Alzheimer-Krankheit

Alzheimer-Krankheit: Crenezumab verlangsamte oder verhinderte den kognitiven Abbau bei Menschen mit einer bestimmten genetischen Mutation nicht 16.06.2022 Roche hat zusammen mit dem Banner Alzheimer’s Institute die Ergebnisse der Alzheimer’s Prevention Initiative (API) Autosomal Dominant Alzheimer’s Disease (ADAD) Colombia Trial bekanntgegeben. Die Studie untersuchte das Potenzial von Crenezumab zur Verlangsamung oder Verhinderung der Alzheimer-Krankheit bei kognitiv … Weiterlesen

Können Antioxidantien Demenz vorbeugen?

Serumspiegel von Lutein+Zeaxanthin und β-Cryptoxanthin stehen in umgekehrtem Zusammenhang mit dem Auftreten von Demenzerkrankungen 05.05.2022 Antioxidantien wie der Serumspiegel von Lutein+Zeaxanthin und β-Cryptoxanthin sind laut einer in Neurology veröffentlichten Studie mit einem verringerten Risiko für alle Demenzerkrankungen verbunden. Dr. May A. Beydoun vom National Institute on Aging in Baltimore und Kollegen untersuchten die Zusammenhänge zwischen … Weiterlesen

Rheumatoide Arthritis: DMARD nicht mit Alzheimer-Risiko verbunden

Vergleichendes Risiko für Alzheimer-Krankheit und verwandte Demenzerkrankungen bei Patienten mit rheumatoider Arthritis, die mit gezielten krankheitsmodifizierenden Antirheumatika behandelt werden 13.04.2022 Bei Patienten mit rheumatoider Arthritis im Alter von 65 Jahren und älter unterscheidet sich das Risiko für Alzheimer-Krankheit und damit zusammenhängende Demenz (ADRD) unter der Behandlung mit Tofacitinib, Tocilizumab oder Tumor-Nekrose-Faktor (TNF)-Hemmern nicht von dem … Weiterlesen

Alzheimer: Aduhelm senkt Amyloid-Beta-Plaques und Plasma-p-tau181 langfristig

Langzeitdaten der Phase 3 zeigen, dass ADUHELM® die zugrundeliegenden Pathologien der Alzheimer-Krankheit bei Patienten, die mehr als zwei Jahre lang behandelt wurden, weiter reduziert 17.03.2022 Biogen hat neue Daten veröffentlicht, wonach nach fast zweieinhalb Jahren (128 Wochen) Behandlung mit ADUHELM® (Aducanumab) Injektion 100 mg/mL zur intravenösen Anwendung bei Patienten in der langfristigen Verlängerungsphase der Phase-3-Studien … Weiterlesen

Alzheimer: Methylphenidat gegen Apathie wirksam?

Methylphenidat zur Behandlung der Apathie bei Alzheimer-Erkrankung 16.12.2021 Bis heute gibt es keine in Europa zugelassene, ursächliche Therapie für die Alzheimer-Demenz. Umso bedeutsamer ist die Behandlung begleitender Symptome. Hier steht besonders die relativ häufige Apathie im Fokus, die eine therapeutische Mitarbeit der Betroffenen erschwert und das Mortalitätsrisiko sowie die Belastung der Pflegenden deutlich erhöhen kann. … Weiterlesen

Sildenafil (Viagra) als Medikament gegen Alzheimer-Krankheit?

Studie zeigt Zusammenhang zwischen Einnahme von Sildenafil und Auftreten von Alzheimer-Krankheit 06.12.2021 Eine neue Studie unter Leitung der Cleveland Clinic hat Sildenafil – ein für erektile Dysfunktion (Viagra) und Lungenhochdruck (Revatio) – als vielversprechenden Arzneimittelkandidaten zur Vorbeugung und Behandlung der Alzheimer-Krankheit identifiziert. Laut den in Nature Aging veröffentlichten Ergebnissen hat das Forscherteam unter der Leitung … Weiterlesen

Verlangsamt Losartan das Fortschreiten von Alzheimer?

Das häufig eingesetzte Blutdruckmedikament Losartan verlangsamt nicht das Fortschreiten der Alzheimer-Krankheit im fortgeschrittenen Stadium 15.11.2021 Neue Forschungsarbeiten unter der Leitung der Universität Bristol haben gezeigt, dass das Medikament Losartan, das normalerweise zur Behandlung von Bluthochdruck (Hypertonie) eingesetzt wird, das Fortschreiten der Alzheimer-Krankheit (AD) bei Menschen mit leichter bis mittelschwerer Erkrankung nach 12 Monaten Behandlung nicht … Weiterlesen

Alzheimer-Krankheit: Levetiracetam verbessert kognitive Funktionen

Wirkung von Levetiracetam auf die Kognition bei Patienten mit Alzheimer-Krankheit mit und ohne epileptiforme Aktivität 28.09.2021 Ein preiswertes Medikament gegen Krampfanfälle (Levetiracetam; Handelsname u.a. Keppra) verbessert deutlich das Lernen und das Gedächtnis sowie andere kognitive Funktionen bei Alzheimer-Patienten, die epileptische Aktivität in ihrem Gehirn aufweisen. Dies geht aus einer in JAMA Neurology veröffentlichten Studie hervor. … Weiterlesen

Alzheimer: Donepezil verbessert Mitochondrienfunktion in Muskeln

Alzheimer-Medikament Donepezil kann zur Aufrechterhaltung der Mitochondrienfunktion in den Muskeln beitragen und gleichzeitig den kognitiven Abbau verlangsamen 28.09.2021 Das bei der Alzheimer-Krankheit eingesetzte Medikament Donepezil kann Menschen im Anfangsstadium der Krankheit helfen, die Funktion der Mitochondrien in ihren Muskeln aufrechtzuerhalten und gleichzeitig den kognitiven Verfall zu verlangsamen. Die erste Studie dieser Art wurde in der … Weiterlesen