Intensivierung der Diabetesmedikation älterer Menschen bei Krankenhausentlassung

Studie untersuchte Intensivierung der Diabetesmedikation bei Krankenhausentlassung und klinische Ergebnisse bei älteren Menschen

24.10.2021 Bei älteren Menschen mit Diabetes, die wegen allgemeiner Erkrankungen im Krankenhaus behandelt werden, erhöht die Entlassung mit intensivierter Diabetesmedikation das kurzfristige Risiko für schwere Hypoglykämien, reduziert aber nicht die schweren Hyperglykämie-Ereignisse oder den Hämoglobin-A1c-Wert (HbA1c) innerhalb eines Jahres laut einer in JAMA Network Open veröffentlichten Studie.

Dr. Timothy S. Anderson vom Beth Israel Deaconess Medical Center in Boston und Kollegen führten eine retrospektive Studie mit Patienten im Alter von 65 Jahren oder älter mit Diabetes durch, die kein Insulin einnahmen und wegen allgemeiner medizinischer Probleme im Krankenhaus behandelt wurden. Es wurden die Daten von 5.296 älteren Patienten mit Diabetes berücksichtigt, die bei der Entlassung aus dem Krankenhaus eine Intensivierung der Diabetesmedikation erhalten hatten oder nicht.

Innerhalb von 30 Tagen

Die Forscher fanden heraus, dass innerhalb von 30 Tagen das Risiko für eine schwere Hypoglykämie höher war (Hazard Ratio: 2,17; 95-Prozent-Konfidenzintervall: 1,10 bis 4,28), es gab keinen Unterschied beim Risiko für eine schwere Hyperglykämie (Hazard Ratio: 1,00; 95-Prozent-Konfidenzintervall: 0,33 bis 3,08), und das Sterblichkeitsrisiko war geringer (Hazard Ratio: 0,55; 95-Prozent-Konfidenzintervall: 0,33 bis 0,92) für Patienten, die eine medikamentöse Intensivierung erhielten.

Nach einem Jahr

Das Risiko für schwere Hypoglykämie-Ereignisse, schwere Hyperglykämie-Ereignisse oder den Tod nach einem Jahr war nicht unterschiedlich. Zwischen den Patienten, die eine Intensivierung erhielten, und denjenigen ohne Intensivierung gab es keinen Unterschied bei der Veränderung des HbA1c-Wertes nach einem Jahr (mittlerer HbA1c-Wert nach der Entlassung: 7,72 versus 7,70 Prozent).

Für die meisten Patienten mit erhöhten stationären Blutzuckerwerten kann die Weitergabe von Bedenken bezüglich der Diabeteseinstellung an die Patienten und ihre ambulanten Ärzte für eine enge Nachsorge einen sichereren Weg darstellen als die Intensivierung der Diabetesmedikation bei der Entlassung, schreiben die Autoren.

© arznei-news.de – Quellenangabe: JAMA Netw Open. 2021;4(10):e2128998. doi:10.1001/jamanetworkopen.2021.28998





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren