Ipatasertib bei Prostatakrebs

  • 19.06.2020 IPATential150-Studie zur Evaluierung von Ipatasertib in Kombination mit Abirateron und Prednison/Prednisolon erreichte einen der co-primären Endpunkte … zum Artikel
  • Weitere Infos, News zu Ipatasertib

IPATential150-Studie zur Evaluierung von Ipatasertib in Kombination mit Abirateron und Prednison/Prednisolon erreichte einen der co-primären Endpunkte

19.06.2020 Roche hat heute verkündet, dass die Phase III Studie IPATential150 ihren co-primären Endpunkt erreicht hat: das radiographische progressionsfreie Überleben (rPFS) bei Patienten mit metastasierendem kastrationsresistenten Prostatakrebs (mCRPC), deren Tumoren PTEN-Aktivitätsverlust aufwiesen.

In dieser Patientengruppe führte Ipatasertib in Kombination mit Abirateron und Prednison / Prednisolon zu einer statistisch signifikanten Verringerung des Risikos einer Verschlechterung der Krankheit oder des Todes im Vergleich zur derzeitigen Standardbehandlung (Abirateron und Prednison/Prednisolon) plus Placebo.

Der andere co-primäre Endpunkt des rPFS in der gesamten Studienpopulation (ITT) wurde nicht erreicht.

Das Sicherheitsprofil für die Kombination von Ipatasertib und Abirateron stimmte mit früheren Analysen und bekannten Risiken überein.

Während die ersten Daten ermutigend sind, sind Gesamtüberlebensnutzen und weitere sekundäre Endpunkte noch nicht ausgereift, schreibt das Unternehmen. Die Studie wird bis zur nächsten geplanten Analyse fortgesetzt und die Daten werden den Gesundheitsbehörden mitgeteilt.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Roche.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de freigegeben.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)