Isatuximab bei AL-Amyloidose

  • 08.12.2020 Isatuximab scheint wirksam bei der Behandlung von rezidivierter refraktärer AL-Amyloidose zu sein … zum Artikel
  • Weitere Infos, News zum Medikament Isatuximab

Isatuximab scheint wirksam bei der Behandlung von rezidivierter refraktärer AL-Amyloidose zu sein

08.12.2020 Forscher des SWOG Cancer Research Network konnten zeigen, dass Isatuximab, ein monoklonaler Antikörper, der für die Behandlung des Multiplen Myeloms zugelassen ist, rezidivierte refraktäre AL-Amyloidose wirksam behandeln kann. Diese Ergebnisse wurden auf der Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) präsentiert.

An der Studie S1702 nahmen 43 Patienten aus 32 Krankenhäusern und Kliniken teil. Alle Patienten waren zuvor gegen AL-Amyloidose behandelt worden, und 35 kamen für die Behandlung mit Isatuximab infrage. Die Patienten erhielten Isatuximab intravenös jede Woche über einen 28-Tage-Zyklus, danach jede zweite Woche über bis zu 24 Zyklen. Die mediane Behandlungszeit betrug etwa 12 Monate.

Das Hauptziel der Forscher bestand darin, das hämatologische Ansprechen der Patienten zu bestimmen – ein Blutzellbild, das ein guter Indikator dafür sein kann, wie gut die Behandlung wirkt. Bei den 35 Patienten, die Isatuximab in S1702 einnahmen, gab es eine Gesamtansprechrate von 77 Prozent. Von den 35 Patienten wurde bei einem Patienten ein hämatologisches vollständiges Ansprechen, bei 19 Patienten ein sehr gutes partielles Ansprechen und bei sieben Patienten ein partielles Ansprechen beobachtet.

Das SWOG-Team sammelte auch wichtige Sicherheitsinformationen. Insgesamt brachen 19 der 35 Patienten die Behandlung ab, wobei die häufigsten Gründe unerwünschte Ereignisse, das Fortschreiten der Krankheit, suboptimales Ansprechen und Bedenken im Zusammenhang mit COVID-19 waren.

Die häufigsten medikamentenbedingten Nebenwirkungen waren im Allgemeinen leicht. Dazu zählten infusionsbedingte Reaktionen bei 17 Patienten bzw. 49 Prozent der Patienten, die Isatuximab einnahmen, sowie Anämie und Lymphopenie.

Insgesamt fanden die Forscher ein gutes Sicherheitsprofil, ähnlich wie bei anderen monoklonalen Antikörpern, die bei AL-Amyloidose untersucht wurden.
© arznei-news.de – Quellenangabe: SWOG Cancer Research Network.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren